Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Jugendbeteiligung für Senden!

Mitmischen, mitgestalten, mitreden!

News: 24.02.2022

Fahrt zum Jugendparlament nach Gütersloh

Am Donnerstag, den 24.02.2022 folgte eine kleine Gruppe der Jugendlichen einer Einladung ins Jugendparlament Gütersloh und machten sie sich auf den Weg in die Gütersloher Stadthalle. Begleitet wurden sie von Susanne Espenhahn und Marleen Kasselmann aus dem Sachgebiet Demografie, Ehrenamt und Familienförderung. Vor Ort konnten sie einmal selbst bei einer Sitzung eines Jugendparlaments dabei sein. Ziel war es nicht nur, den Ablauf und die damit verbundenen Aufgaben kennen zu lernen. Gleichzeitig hatten die jungen Teilnehmer/-innen die Chance, sich weiter zu vernetzen, auszutauschen und von den Erfahrungen aus Gütersloh zu profitieren.

Kasselmann freute sich über den herzlichen Empfang und berichtete: „Wir sind froh, dass die Fahrt trotz Corona in einem kleinen Rahmen stattfinden konnte. So können wir uns eine bessere Vorstellung von der Arbeit in einem Jugendgremium machen“ Nach der Parlamentssitzung blieb in einer gemütlichen Atmosphäre noch genug Zeit für einen Austausch zwischen den Jugendlichen. Es wurden schon gemeinsam Ideen entwickelt und Kontakte ausgetauscht. Besonders begeistert waren die Sendender Jugendlichen von dem jugendgerechten Öffentlichkeitsauftritt des Jugendparlaments Gütersloh. Insgesamt war es eine wertvolle und bereichernde Fahrt“.

News: 21.02.2022

Am Mittwoch, den 16.02.2022, hat sich der Arbeitskreis Kultur und Freizeitangebote zusammen mit Markus Kleymann aus dem Fachbereich Kultur & Sport und Marleen Kasselmann (Sachgebiet Demographie, Ehrenamt und Familienförderung) getroffen, um sich über das bevorstehende Hip-Hop-Festival im Sommer zu informieren und eigene Ideen sowie Anliegen vorzustellen.

Aber auch mögliche Projektideen für Senden sowie Mitwirkungsmöglichkeiten wurden thematisiert. Der Arbeitskreis möchte sich zukünftig monatlich treffen, um an den Ideen weiterzuarbeiten. Das nächste Treffen findet am 28.02.2022 um 18:00 Uhr im Rathaus statt.

Interessierte Jugendliche, die an dem Thema Freizeitangebote mitwirken möchten, können sich gerne bei Marleen Kasselmann melden. 
Tel. 02597 699603
E-Mail: s.espenhahn@senden-westfalen.de
WhatsApp: 01515 9049687

News: 31.01.2022

In einer angenehmen Atmosphäre wurde sich am 25.01.2022 von 17-19 Uhr über WebEx weiter über das große Thema: „Jugendbeteiligung für Senden“ ausgetauscht.

Das Planungsteam bestehend aus vier jungen Menschen aus Senden und der Gemeinde Senden hat die Ergebnisse der letzten Veranstaltungen vorgestellt und in Kleingruppen-Räumen zusammen mit den Teilnehmenden über die vier Schwerpunktthemen diskutiert und weitergearbeitet:

Öffentlichkeitsarbeit /Social Media für Anliegen der Jugendlichen in der Lokalpolitik

Nachhaltigkeit

Kultur und Veranstaltungen

Soziale Gerechtigkeit

In einer offenen Atmosphäre soll nun in den Arbeitsgruppen weitergearbeitet werden.  Wenn ihr Lust habt, in einer der Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit /Social Media, Nachhaltigkeit, Kultur, soziale Gerechtigkeit) weiterzuarbeiten, schreibt oder sprecht gerne Marleen Kasselmann an. Die AGs stehen jedem offen. Wir freuen uns über kreative Köpfe und eure Ideen.

Solange noch keine andere Form der jugendgerechten Öffentlichkeitsarbeit besteht, soll eine WhatsApp-Gruppe als Informationsplattform dienen.

Wer ganz unverbindlich der WhatsApp-Gruppe hinzugefügt werden möchte, kann eine E-Mail an m.kasselmann(@)senden-westfalen.de  mit seiner/ihrer Handynummer oder eine WhatsApp-Nachricht schicken (an 01515 9049687).

Ihr werdet anschließend der Gruppe hinzugefügt, um weitere Informationen zu erhalten. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, in den Email-Verteiler mit aufgenommen zu werden, um hierrüber regelmäßig die aktuellen News zugeschickt zu bekommen.

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing