Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Friedhöfe

In Deutschland gehört seit jeher zu einer Kirchengemeinde auch ein Friedhof. Daher gibt es sowohl in Senden, Ottmarsbocholt, Bösensell als auch in der Venne jeweils eigene Begräbnisstätten. Hier finden Sie alles wissenswerte zu den gemeindlichen Friedhöfen. 

Die Kirchengemeinden St. Laurentius Senden, St. Urban Ottmarsbocholt und St. Johannes Bösensell haben die Verwaltung ihrer Friedhöfe an die Gemeinde Senden übergeben. Seit 1981 gibt es zusätzlich noch den kommunalen Waldfriedhof Senden. Die Friedhöfe verfügen jeweils über eine Trauer- und Leichenhalle mit Kühlmöglichkeiten (Ausnahme: Kapelle auf dem Friedhof St. Laurentius). Einzelheiten zu den Friedhöfen finden Sie am Ende dieser Seite. 

Termine für Beisetzungen:

Montag bis Donnerstag:

 9:00 bis 11:00 Uhr, 14:00 Uhr

Freitag und Samstag:

10:00 Uhr

 

Bestattungsmöglichkeiten

Auf den gemeindlichen Friedhöfen werden unterschiedliche Bestattungsmöglichkeiten angeboten. Allerdings bietet nicht jeder Friedhof alle Bestattungsformen an. 

Erd- oder Feuerbestattung? Reihen- oder Wahlgrab?

Grundsätzlich muss zunächst entschieden werden, ob eine Erd- oder Feuerbestattung mit entsprechender Sarg- oder Urnenbeisetzung gewünscht ist. Danach folgt die Auswahl der Grabart. Hier wird noch einmal unterschieden zwischen Reihen- und Wahlgräbern. Reihengräber werden immer nur für eine Person und in zeitlicher Reihenfolge der Beisetzungen auf dem Friedhof vergeben. In Wahlgräbern können eine oder mehrere Personen beisetzt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Grabnutzungsrechte nach Ablauf der Ruhezeit von 30 Jahren zu verlängern.


Bitte beachten Sie, dass der Erwerb eines Nutzungsrechts unabhängig von einer Beisetzung (sog. Voraberwerb) nur an Baumwahlgrabstätten möglich ist. 

Wer zum Gedenken an die Verstorbenen Blumen oder Kerzen an einer Grabstätte ablegen möchte, sollte dies unbedingt bei der Auswahl einer Grabstätte bedenken. Das Ablegen von Grabschmuck ist nicht überall möglich. Die Pflege der Erdurnenkammer-, Urnengemeinschafts-, anonymen Urnenreihen und Baumbestattungsgrabstätten sowie der pflegefreien Gräber obliegt der Friedhofsverwaltung.

Für das Aufstellen eines Grabmals oder sonstiger baulicher Anlagen benötigen Sie die vorherige Genehmigung der Friedhofsverwaltung.

Informationen und Vordrucke:

Kontaktdaten

Für weitere Fragen steht Ihnen die Kollegin Frau Prott zur Verfügung:

Rathaus, Nebengebäude 2
Anton-Aulke- Ring 62
Lageplan

Tel. 02597 699-816
Fax. 02597 699-100

s.prott@senden-westfalen.de

Listenansicht

Kachelansicht

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing