Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Friedhöfe

In Deutschland gehört seit alters her zu jeder Kirchengemeinde auch ein Friedhof oder korrekter bezeichnet ein Kirchhof (Kerkhoff). So gibt es sowohl in Senden, Bösensell, Ottmarsbocholt als auch in der Venne jeweils eine eigene Begräbnisstätte.

Die Friedhöfe in Bösensell und Venne stehen in der Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde. www.laurentius-senden.de
Die Kirchengemeinden St. Urban Ottmarsbocholt und St. Laurentius Senden haben ihre Friedhöfe unter Beibehaltung des Eigentums, also zur Nutzung, an die Gemeinde Senden abgetreten.

Zusätzlich wurde 1981 der "Waldfriedhof Senden" seiner Bestimmung übergeben. Dieser Kommunalfriedhof verfügt über eine angrenzende Trauer- und Leichenhalle.

Des Weiteren betreibt die Gemeinde Senden die Friedhofshalle in Bösensell.

Die Satzungen über das Friedhofs- und Bestattungswesen in der Gemeinde Senden finden Sie hier.

 

Bestattungsmöglichkeiten

Auf den gemeindlichen Friedhöfen werden unterschiedliche Bestattungsmöglichkeiten angeboten. So kann die Beisetzung eines Sarges beziehungsweise einer Urne in einem Wahl- oder Reihengrab entweder in einem pflegefreien Grab unter Rasen oder als herkömmlich zu pflegendes Grab erworben werden.

Um den Erhalt der alten Grabmale auf dem Friedhof St. Laurentius und dem Friedhof St. Urban zu gewährleisten, wurden weitere Beisetzungsmöglichkeiten geschaffen.

So kann die Beisetzung einer Urne auf dem Friedhof St. Laurentius beispielsweise in einem Urnengemeinschaftsgrab am restaurierten Grabmal "Fels" oder in einer Urnenkammer an dem denkmalgeschützten Grabmal des Künstlers Wilhelm Haverkamp sowie an der restaurierten und neu aufgestellten Steinbüste "Mersmann's Amazone" des Künstlers Paul Mersmann erfolgen.

Auf dem Waldfriedhof wurde ein Teil des Waldbestandes als Baumbestattungsfeld ausgewiesen, so dass dort die Beisetzung auch am Baum möglich ist.  Flyer Baumbestattungsfeld

Den Antrag auf Erwerb eines Grabes können Sie hier herunterladen.

Weiter unten sind einige Impressionen der Friedhöfe.

Kontaktdaten

Für weitere Fragen steht Ihnen die Kollegin Frau Prott zur Verfügung:

Rathaus, Nebengebäude 2
Anton-Aulke- Ring 62
Lageplan

Tel. 02597 699-816
Fax. 02597 699-100

s.prott@senden-westfalen.de

Listenansicht

Kachelansicht

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing