Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Integrationskonzept der Gemeinde Senden

In der Zeit vom 03.05.2018 bis 23.01.2019 fanden fünf Workshops zur Ermittlung von Integrationsbedarfen geflüchteter Menschen statt, die gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe Senden organisiert und durchgeführt worden sind. Im Diskurs mit den fachlich versierten und/oder persönlich/beruflich betroffenen Teilnehmenden wurden an uns diverse Anliegen herangetragen. Den Workshops wurden 15 übergeordnete Handlungsfelder zugeordnet, die auch für die unten erfolgte Gliederung des Konzeptes zugrunde gelegt worden sind.


Bei der Erstellung des Konzeptes war es wichtig, nicht nur eine Reihe von Einzelmaßnahmen auf örtlicher Ebene zu entwickeln und umzusetzen, sondern auch die Ansätze des Integrationskonzeptes des Kreises Coesfeld, sowie die Angebote aller anderen Akteure, Vereine und Institutionen möglichst umfassend darzustellen. Da diese Darstellung sehr komplex ausfällt, haben wir uns dazu entschieden, diese ausschließlich digital aufzubereiten. Eine Einführung zum Integrationskonzept können Sie hier aufrufen.


Wie auch die individuelle Lebenssituation der geflüchteten Menschen, ist aber auch die Landschaft der Unterstützungsangebote höchst dynamisch und passt sich laufend den aktuellen Bedürfnislagen in den unterschiedlichen Handlungsfeldern an. Die im Konzept aufgelisteten Angebote und Maßnahmen der vielen anderen Träger sollen daher lediglich einen Überblick über den Umfang und die Vielzahl an Unterstützungen geben und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Die dortigen Auflistungen vollständig und tagesaktuell zu halten, wäre mit einem nicht zu leistenden Aufwand verbunden. Die jeweiligen aktuellen Angebote können bei Bedarf jederzeit zentral bei den einzelnen Anbietern oder zentral in der Sozialberatung der Gemeinde Senden oder dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Coesfeld erfragt werden.

 

Handlungsfelder