Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Geocaching in Senden

Lust auf eine Schnitzeljagd der modernen Art? Wie wäre es dann mal mit Geocaching?  Seit  im Jahr 2000 der erste GPS-Geocache der Welt versteckt wurde, gibt es immer mehr Fans dieser "größten weltweiten Schatzsuche" . Mittlerweile wird Geocaching in 191 Ländern von weltweit mehr als 6 Millionen Menschen gespielt, mit ca. 2,3 Millionen Geocaches.

 

Wie funktioniert Geocaching ?

Was Geocaching genau ist und wie es funktioniert, zeigt dieses Video in nur 75 Sekunden: https://www.geocaching.com/play

Eine besondere Art des Geocachings sind Adventure-Labs, die einen besonders anspruchsvollen Parcours enthalten.

 

 

Gleich drei Angebote in Senden

Bei uns in Senden gibt es 3 schöne Adventure-Labs, die von den beiden Cachern "Madoildohmi" und "braunschaf1" gelegt und gepflegt werden. Laden Sie sich einfach die kostenlose App "Adventure Lab" herunter, die Links leiten Sie automatisch auf die App im jeweiligen Store. 

Zu den 3 Labs gelangen Sie durch Klicken auf das jeweilge Adventure:

  1. Bürgerpark Senden https://adventurelab.page.link/REcT von Madoildohmi
  2. Senden ist schön https://adventurelab.page.link/8k7H von braunschaf1
  3. Das Venner Moor – Natur pur https://adventurelab.page.link/RDHC von braunschaf1

 

Viel Spaß bei der Schatzsuche !

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing