Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Das EhrenWert ist umgezogen!

Seit Anfang des Jahres ist das Büro EhrenWert umgezogen.

Es befindet sich dann im Alten Zollhaus, Münsterstr. 12 in Senden.

Auch die Öffnungszeiten ändern sich. Ab dem 11.01.2022 ist das Büro dienstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

und donnerstags in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr besetzt.

aktuelle Angebote

Infobüro für bürgerschaftliches Engagement

Münsterstr. 12 (Altes Zollhaus ab Januar 2022)
48308 Senden

info(at)ehrenwert-senden.de

Tel.: 02597 2459188
Dienstag von 10.00 - 12.00 Uhr und Donnerstag von 16:00 -18:00 Uhr geöffnet (ab 11.01.2022)

und nach Vereinbarung

 

Die Landesregierung hat als Bestandteil der Engagementstrategie für das Land NRW das Projekt „Qualifizierungsangebote für Engagierte“ ins Leben gerufen. Wir freuen uns, dass die lagfa NRW als einer von acht Trägern mit dem Projekt „Freiwilligenagenturen qualifizieren – bürgerschaftliches Engagement stärken“ gefördert wird. Zum Projekt gehören u. a. Erklärvideos zum Freiwilligenmanagement, Coachings für Freiwilligenagenturen und der Aufbau einer Engagement-Akademie NRW.

Durch die Förderung haben wir zudem die Chance, fünf Train-the-Trainer-Seminare anzubieten. Mit diesen soll Mitarbeiter*innen von Freiwilligenagenturen ermöglicht werden, selbst digitale Formate umzusetzen oder einfach einen Einblick in deren Planung und Organisation zu erhalten.

Für diese Train-the-Trainer-Seminare stehen nun die Termine (jeweils 09.30 bis 13.30 Uhr) fest:

11. Januar 2022 – Digitale Öffentlichkeitsarbeit 26. Januar 2022 – Digitale Treffen moderieren 02. Februar 2022 – Instawalks 09. Februar 2022 – Digitale Barcamps organisieren 18. Februar 2022 – Webinare konzipieren und durchführen

Alle Infos zu den kostenlosen Zoom-Veranstaltungen finden Sie hier.

 

Digitales Seminar: Buchführung + Jahresabschluss für Vereine

Mit dem zweiteiligen digitalen Seminar (Zoom) sollen alle nötigen Kenntnisse vermittelt werden, um rechtssicher die Jahresrechnung des Vereins zu erstellen.

Die Seminare bauen inhaltlich nicht aufeinander auf, eine Teilnahme an beiden Terminen wird aber empfohlen. Spezielle Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Seminare werden von der Staatskanzlei des Landes NRW gefördert.

Hier finden Sie den Flyer.

Caoching von Freiwilligen

Freiwillig engagierte Menschen bilden das Rückgrat unserer Gesellschaft.

Deshalb möchten wir Ihnen ein Projekt zum Coaching von Freiwilligen vorstellen, das derzeit das Bildungswerk der KAB im Bistum Münster mit Hilfe der Landesregierung NRW durchführt.

Wie Sie im beiliegenden Flyer sehen können, bieten wir für freiwillig engagierte Menschen ein kostenfreies bzw. kostengünstiges Coaching für die erfolgreiche und zufriedene Umsetzung ihrer jeweiligen Aufgabe. Kurzfristig, passgenau und je nach Wunsch/ Möglichkeiten digital oder analog – so wollen wir speziell in diesen Zeiten hilfreiche Unterstützung anbieten.

Das Angebot gilt für alle Engagierten in NRW und richtet sich besonders an Ehrenamtliche, die in kleineren Vereinen oder Institutionen engagiert sind.

Das Projekt läuft erstmal bis zum 28.2.2022, evtl. mit Aussicht auf Verlängerung.

 

"Neustart miteinander"

„Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat – nach Auftrag durch den Landtag Nordrhein-Westfalen - ein Landesprogramm „Neustart miteinander“ aufgelegt. Damit sollen eingetragene Vereine finanziell unterstützt werden, den gesellschaftlichen Zusammenhalt weiter zu festigen und mit neuem Leben zu erfüllen. Die Organisation und Durchführung einer ehrenamtlich getragenen öffentlichen Veranstaltung, die das Gemeinwesen stärkt, kann mit einem einmaligen Zuschuss in Höhe von 50 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben, grundsätzlich bis maximal 5.000 Euro, unterstützt werden.

NEU: Das Programm ist im Oktober 2021 bis weit ins Jahr 2022 verlängert worden, so dass noch mehr Vereine profitieren können. Die Antragsfrist endet danach erst am 31. Mai 2022 (bisher: 30. November 2021). Der Durchführungszeitraum ist bis zum 30. Juni 2022 erweitert worden (bisher: 31. Dezember 2021)

Hier finden Sie weitere Informationen.

Ehrenamtliches Engagement

„In Senden werden wir bis 2030 eine gemeinsame  Identität herstellen, die Sinn und Motivation für ein gelebtes, vielfältiges freiwilliges Engagement vermittelt. Die Menschen in Senden übernehmen Verantwortung füreinander, ihr Engagement wird wertgeschätzt,“ aus dem Leitzielkatalog der Gemeinde Senden.

Engagementpreis NRW 2022

Wenn man sich in der Engagementlandschaft in NRW umschaut und nach den Zukunftsper-spektiven fragt, dann stehen verschiedene Wünsche im Vordergrund: Die Gewinnung von neuen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, ihre (langfristige) Bindung an Vereine und andere Organisationsformen und die Moti-vation zur Übernahme von mehr Verantwor-tung, z.B. für die Vorstandsarbeit. Viele fra-gen sich: Wie können etwa junge Menschen, Zugewanderte oder Menschen mit besonde-ren Herausforderungen für ein Engagement begeistert werden? Wie lassen sich Enga-gierte für neue Aufgaben im Verein motivie-ren? Alle vereint der Wunsch, etwas Gutes und Sinnvolles zu tun, ob im sozialen, gewerk-schaftlichen, politischen, schulischen, kultu-rellen, sportlichen, kirchlichen Bereich, im Natur- und Umweltschutz oder bei den Feuer-wehren und Rettungsdiensten...

weitere Info´s finden Sie hier.

EhrenWert

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde 2016 ein Infobüro für bürgerschaftliches Engagement gegründet. EhrenWert versteht sich als Brücke zwischen den Menschen, die sich engagieren möchten und Einrichtungen, die mit Engagierten arbeiten. Wir unterstützen die Erhaltung und Weiterentwicklung von Freiwilligenarbeit durch strukturierte Koordination sowie Förderung von Engagement vor Ort.

Wir verstehen es als unsere Aufgabe, die Basis für ein zeitgemäßes bürgerschaftliches Engagement zu schaffen und Menschen zu ermutigen, sich für die Gesellschaft zu engagieren.

Gleichermaßen unterstützen wir Organisationen dabei, sich Engagierten zu öffnen und gute Rahmenbedingungen für den Einsatz zu bieten.

Dazu haben wir unter anderem auch eine Freiwilligenbörse eingerichtet, bei der sich engagierte Menschen melden können. Gleichzeitig können dort auch Unternehmen Bedarf anmelden.

Wir bieten

  • Anlaufstelle für Ehrenamtliche und Interessierte
  • Informationen und Beratung
  • Vermittlung von Freiwilligen und Engagementmöglichkeiten
  • Unterstützung beim Aufbau von Netzwerken
  • Projektentwicklung
  • Organisation von Fortbildungsangeboten
  • Flyer Ehrenwert

aktuelle Angebote

EhrenWert

Infobüro für bürgerschaftliches Engagement

Münsterstr. 12
48308 Senden

info(at)ehrenwert-senden.de

Dienstag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag von 16:00 -18:00 Uhr geöffnet

Tel.: 02597 2459188

und nach Vereinbarung

(außer in den Schulferien)

Weitere Informationen

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing