Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Klimaschonende Mobilität

In Senden gibt viele Ansätze, um eine klimafreundliche Mobilität zu fördern. Natürlich steht im Münsterland das Radfahren im Mittelpunkt. Aber auch die Nutzung von elektrischen Autos als Dienstwagen der Gemeindeverwaltung und der weitere Ausbau der komfortablen Busverbindungen nach Münster und innerhalb Sendens sind wichtige Elemente.

Leihrad: Verbindung zwischen Bus & Bahn

Fahrrad-Garagen: kostenloser Service

Rund ums Rad: Verleih, Reparatur, Wartung

Elektroautos - auch zum Testen

Carsharing: Auto teilen statt kaufen

Bürgerbus: Bürger fahren für Bürger

Elektromobilität - Ladeinfrastruktur

ADFC - Fahrradklima-Test 2020

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing