Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Bilder zeigen Schönheiten in allen Ortsteilen

Ob Venner Moor, St. Johannes Baptist-Kirche in Bösensell, Spieker in Ottmarsbocholt oder aber die neue Kanalpromenade in Senden – die Gemeinde Sendenn hat viele sehenswerte Seiten.

Einige von ihnen sind jetzt im Foyer der Steverhalle zu sehen. Denn im Foyer der frisch renovierten Steverhalle zieren jetzt 14 ausgewählte Fotografien von Dirk Frerichmann die Wände. Da die alte Wanddekoration deutlich in die Jahre gekommen war, hatte sich die Gemeinde entschlossen, auch das Foyer einer Frischekur zu unterziehen. „Unser Gedanke war, den Sendenern, aber besonders auch den vielen auswärtigen Besuchern der Steverhalle die vielen verschiedenen Schönheiten unserer Gemeinde zu zeigen“, sagt Bürgermeister Sebastian Täger. Vielleicht kämen dann, so seine Hoffnung, gerade die Letztgenannten auf den Geschmack, Senden noch einmal zu besuchen.


Dirk Frerichmann betont, dass es immer wieder schön sei, mit der Kamera neue Facetten von seinem Heimatort Senden zu entdecken. Dass einige seiner Fotos jetzt dauerhaft im Foyer der Steverhalle zu sehen sind, freue ihn ganz besonders.
Derzeit sind die Fotos allerdings „nur“ den Besuchern des Impfzentrums der Sendener Hausärzte zu sehen. „Aber es kommt die Zeit, dass die Steverhalle wieder für Kultur und Sport genutzt wird“, ist sich Sebastian Täger sicher.