Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Cabrio Bad öffnet am 10. Juni wieder

Am 10. Juni wieder geöffnet: Das Cabrio.
Am 10. Juni wieder geöffnet: Das Cabrio.

Eine gute Nachricht für alle „Wasserratten“: Am 10. Juni öffnet das Cabrio in Senden wieder. Dann ist eine Nutzung sowohl des Freibads als auch des Hallenbads unter besonderen Bedingungen möglich. Das hat Bürgermeister Sebastian Täger in enger Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden der im Gemeinderat vertretenden Parteien und dem Geschäftsführer der Betreibergesellschaft (DSBG) des Cabrio Bades, Dr. Christian Kuhn, entschieden.

Besondere Bedingungen
„Natürlich müssen wir die Hygiene-Vorschriften erfüllen und die Höchstzahl der Besucher reduzieren“, gibt Täger Beispiele dafür, welche Bedingungen an die Eröffnung des Kombibads geknüpft sind. Zudem bleiben einige Bereiche zunächst gesperrt, das sind z.B. Sauna, Strömungskanal und Rutsche. Die Gastronomie im Inneren wird nicht geöffnet, aber im Freibadbereich werden am Kiosk Eis und Getränke verkauft. Auch das Kursangebot kann zunächst nicht stattfinden.

Drei Wochen klingt nach einer langen Zeit für die Vorbereitungen, aber bis dahin ist noch einiges zu tun“, erklärt Volker Sowade aus der Stabsstelle Kultur & Sport den gewählten Termin. „Ab dem 30. Mai dürfen Hallenbäder in Nordrhein-Westfalen frühestens öffnen. Im Cabrio werden bis Anfang Juni einige technische Arbeiten durchgeführt. Außerdem wird gerade ein E-Ticketing-System eingeführt, das für die Einhatung der Auflagen Voraussetzung ist,“ führt Sowade aus.

Besuch planen: Online-Bezahlsystem für Eintrittskarten
Nach einmaliger Registrierung kann  man in diesem System mit wenigen Klicks die Eintrittskarten für eine bestimmte Zeit verbindlich buchen. So ist online auch direkt ersichtlich, ob zum gewünschten Termin noch Platz im Schwimmbad ist. Mit Hilfe dieses Systems kann der Betreiber des Bads auch jederzeit nachvollziehen, wer dort war. So könnte bei Bedarf auch eine mögliche Infektionskette nachverfolgt werden.

Frühschwimmen für Senioren
Die Öffnungszeiten bleiben unverändert, eine Neuerung gibt es aber doch: Um gerade die Senioren als Risikogruppe zu schützen, soll von montags bis freitags je von 8 bis 10 Uhr das Bad für Schwimmer(innen) ab 60 Jahren reserviert sein. Ganztagesti-ckets werden vorläufig nicht angeboten, da bei eingeschränkter Gästezahl lieber viele in den Genuss kommen sollen, schwimmen zu gehen. Nähere Details werden noch zwischen dem Betriebsführer und der Verwaltung abgestimmt.

„Wir nehmen dabei die Hygienevorgaben und den Infektionsschutz entsprechend ernst“, führt Badleiter Mi-chael Siemann aus, der sich jedoch ebenso wie der Bürgermeister optimistisch zeigt, dass sich die Badegäste sehr schnell an die Vorgaben gewöhnen werden. „Für alle ist diese Situation neu, machen wir das Beste daraus“, bittet Sebastian Täger um Verständnis. Notfalls werde man das Konzept bedarfsgerecht anpassen.

Informationen unter: https://cabriosenden.de