Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

EnergieDialog: neues Beratungsformat zu Gebäudethemen

14.09.2022

Angesichts der drohenden Energiekriese und der damit verbundenen steigenden Energie- und Strompreise ist die Nachfrage der Bürgerinnen und Bürger zu Energieberatungen stark gestiegen.  Mit der Beantwortung der oft ähnlichen Fragen zu z.B. Alternativen zu Öl-und Gasheizung oder Photovoltaikanlagen kommen die Energieberater der Kreishandwerkerschaft und auch das Klimaschutzmanagement des Kreises und der einzelnen Kommunen nicht mehr hinterher.
 
Kreis-Klimaschutzmanagement startete gemeinsam mit dem kommunalen KlimaNetz ein neues Energieberatungs-Format

Am 6. September 2022 fand  von 13-17 Uhr das neue Beratungsformat „EnergieDialog“ im Rathaus in Senden. 26 Personen suchten in vier Gruppen Rat zu Gebäudethemen. Damit entsteht aus dem Netzwerk ALTBAUNEU, der zentralen Anlaufstelle zur sinnvollen Umsetzung von Maßnahmen der energetischen Gebäudesanierung Kreis Coesfeld, ein neues Vor-Ort Energieberatungsangebot. 
 
Die KlimaDialoge werden ein bis zwei Mal im Monat immer von 13 bis 17 Uhr vor Ort abwechselnd in den einzelnen Städten und Gemeinden im Kreis Coesfeld stattfinden. Hier wird André Harbring, Gebäudeenergieberater der Service GmbH der Kreishandwerkerschaft, in kleinen Gruppen jeweils immer in einer Stunde mit den Ratsuchenden ins Gespräch kommen und gemeinsam aufkommende Fragen klären. Falls Fragen in der einen Stunde nicht geklärt werden können, kann je nach Kapazität in die folgende Beratungsgruppe gewechselt werden.
 
Weitere Termine zu den KlimaDialogen sind: 4. Oktober in Nottuln, 6. Oktober in Coesfeld, 2. November in Nordkirchen, 8. November in Rosendahl, 6. Dezember in Olfen.  Hierbei ist der Teilnehmerkreis nicht auf  Menschen aus  der jeweiligen Kommune beschränkt.  

Weitere Informationen unter  www.klima.kreis-coesfeld.de und auf den Hompages der jeweilichen Kommunen. Um Anmeldung wird gebeten
 

Ansprechpartnerin

Bei Fragen zu Klimaschutz und Energie steht Ihnen Frau Volmerg gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Petra Volmerg

Klimaschutzmanagerin

Tel. 02597 699-318
p.volmerg(@)senden-westfalen.de

 

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing