Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Thermografie - Aktion in Senden

Thermografieaufnahme (Bild: Bernd Klaas)
Thermografieaufnahme (Bild: Bernd Klaas)

Abendlicher Thermografiespaziergang in Senden am 27. Januar 2022, 18 Uhr und Förderung

Wie farbige Bilder Energieverluste entlarven, zeigt die Gemeinde Senden am Donnerstag, den 27. Januar 2022. Gemeinsam mit Dülmen und Olfen hat Senden einen abendlichen Thermografie-Spaziergang ins Leben gerufen, bei dem mithilfe einer Wärmebildkamera Gebäude unterschiedlicher Baujahre thermografisch unter die Lupe genommen werden. Was genau die roten, gelben und grünen Flächen bedeuten, weiß der Energieberater Herr Klaas aus Dülmen. Eine Thermografie kann helfen, schlecht gedämmte Bauteile und damit Heizenergie-Verluste zu entlarven und Hinweise für energetische Sanierungsmaßnahmen zu geben. An diesem Abend geht es besonders darum, das Prinzip und die Durchführung der Thermografie zu erläutern und auf Besonderheiten der Gebäude im Münsterland hinzuweisen. 

Die Teilnahme am Spaziergang ist kostenlos, eine Anmeldung bis zum 26. Januar 2022 ist unter info(@)senden-westfalen.de oder im Rathaus Voraussetzung, ebenso ein tagesaktueller Corona-Schnelltest.

Weitere Infos und ein Hinweis auf eine gemeindliche Förderung einer Gebäudethermografie finden Sie hier.

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing