Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Innovationspreis Münsterland 2021/2022

Bewerbung bis 13. Februar 2022 für Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld
Bewerbung bis 13. Februar 2022 für Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld

Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln. Unter diesem Titel können sich Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld ab sofort bis zum 13. Februar 2022 für den Innovationspreis Münsterland 2021 bewerben. Der Münsterland e.V. verleiht die Auszeichnung erneut in fünf Kategorien an diejenigen, die mit cleveren Ideen oder zukunftsweisenden Projekten einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Münsterlands leisten und so die Jury überzeugen.
 
Die Kategorien lauten:
•    Wirtschaft
•    Wissenschaft trifft Wirtschaft
•    Start-up
•    Digitale Geschäftsmodelle
•    Klein und pfiffig
 
Anmeldungen sind ab sofort bis zum 13. Februar 2022 möglich. Die Preisverleihung findet im Juni 2022 im Kreis Coesfeld statt.
 
Wir würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Unternehmen aus dem Kreis Coesfeld mit ihren innovativen Ideen und Projekten an dem Aufruf beteiligen und unterstützen gerne bei der Bewerbung.
Weitere Informationen zum Innovationspreis, den Kategorien und Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Website unter www.innovationspreis-muensterland.de .

Partner des Innovationspreises sind die Sparkassen im Münsterland, die Westfälischen Provinzial Versicherung AG und die Westenergie AG.

Bei  Fragen melden Sie sich gerne beim Team der Wirtschaftsförderung Senden unter Telefon: 02597 699766 und wirtschaft@senden-westfalen.de oder WFC-Kreiswirtschaftsförderung Coesfeld, Sally Friedrich; Telefon: 02594 78240-26 oder sally.friedrich@wfc-coesfeld.de

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing