Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Weihnachtsmarkt und kommunale Veranstaltungen abgesagt

Angesichts steigender Infektions-Zahlen werden die Veranstaltungen abgesagt. 
Foto: pixabay.com
Angesichts steigender Infektions-Zahlen werden die Veranstaltungen abgesagt.
Foto: pixabay.com

23. November 2021

Schutz vor Corona-Infektionen geht vor

Die Planungen von Gewerbeverein und Gemeindeverwaltung waren weit fortgeschritten. Auch viele Vereine und Gruppen haben bereits Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt in Senden getroffen. Dieser sollte am zweiten Adventswochenende stattfinden. Angesichts der steigenden Covid19-Infektionszahlen wurde der sogenannte „Sendener Advent“ nun abgesagt. Auch alle Veranstaltungen, die durch die Beschäftigten der Verwaltung bis Jahresende organisiert wurden, fallen aus.


Hintergrund sind klare Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und des Gesundheitsamts, persönliche Kontakte erneut auf ein Minimum zu beschränken. Bürgermeister Sebastian Täger erklärt: „Dies ist das effizienteste Mittel, um die Zahl der Menschen, die an Covid19 erkranken, nicht noch stärker steigen zu lassen. Natürlich bedaure ich, dass unsere Kulturveranstaltungen und der Weihnachtsmarkt nun ausfallen. Aber der Schutz vor weiteren Infektionen muss jetzt vorgehen!“
 
Haben Sie schon Karten gekauft?
Alle, die bereits Karten für die nächsten Kulturveranstaltungen wie die Auftritte von Storno oder das Rathaus-Konzert erworben haben, werden gesondert informiert. Die Beschäftigten des Kulturamts suchen nach Ersatzterminen oder anderen Lösungen.
 
Politische Sitzungen
Die politischen Sitzungen werden unter den bereits bekannten Vorgaben weiter stattfinden. Derzeit gilt die 3G-Regel und es werden möglichst große Räume genutzt, um die Abstände zwischen den Teilnehmern groß zu halten.
Mehr zu Corona in Senden unter: www.senden-westfalen.de/corona

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing