Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelle Bauleitplanverfahren

Hier können Sie sich über die aktuellen Beteiligungen der Öffentlichkeit in den Bauleitplanverfahren informieren und die zugehörigen Unterlagen herunterladen. Informationen zu den aktuellen Baugebieten und Planverfahren erhalten sie hier.

Es besteht die Möglichkeit, zu jedem Bauleitplanverfahren im Rahmen der entsprechenden Frist,  Stellungnahmen abzugeben. Stellungnahmen können auf dem Postweg, per E-Mail oder vor Ort im Rathaus Senden, Zimmer 303 / 304 (2. OG), Münsterstraße 30, 48308 Senden abgegeben werden. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, die Planunterlagen vor Ort einzusehen.

Sie erreichen uns:

Tag vormittagsnachmittags
Montag08:30 – 12:00 Uhr14:00 – 15:30 Uhr
Dienstag08:30 – 12:00 Uhr14:00 – 15:30 Uhr
Mittwoch08:30 – 12:00 Uhr14:00 – 15:30 Uhr
Donnerstag08:30 – 12:00 Uhr14:00 – 17:00 Uhr
Freitag08:30 – 12:00 Uhr

Die abgegebenen Stellungnahmen werden im Bauleitplanverfahren berücksichtigt sowie abgewogen und können in das Ergebnis der Planung einfließen. Stellungnahmen von Bürgerinnen und Bürgern werden ausschließlich anonymisiert veröffentlicht.


 

 

19. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Senden und Aufstellung des Bebauungsplanes „Erweiterung Wienkamp“, Senden

Der Gemeindeentwicklungsausschuss des Rates der Gemeinde Senden hat in seiner Sitzung am 24.11.2011 die Aufstellungsbeschlüsse für die 19. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Senden und für die Aufstellung des Bebauungsplanes „Erweiterung Wienkamp“ gefasst.

Anlass für die Änderung des Flächennutzungsplanes und für die Aufstellung des Be-bauungsplanes ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine weitere Wohnbebauung östlich der vorhandenen Wohnbebauung „Wienkamp“ zu schaffen.

Die Änderung des Flächennutzungsplanes besteht darin, die zurzeit als „Flächen für die Landwirtschaft“ dargestellten Bereiche als „Wohnbaufläche“ und „Grünfläche“ auszuweisen. Im Rahmen der Flächennutzungsplanänderung wird die Darstellung des Überschwemmungsgebietes an die aktuelle Datenlage der Bezirksregierung (Hochwassergefahrenkarten „Stever-System“, Februar 2016) angepasst.

Die Beteiligung der Öffentlichkeit findet in der Zeit vom 04.10.2019 bis zum 11.11.2019 (einschließlich) statt.

Hier finden Sie die Unterlagen für die Beteiligung:

Begründung BP Erweiterung Wienkamp Entwurf

Wienkamp Entwurf Planzeichnung

Entwurf FNP Begründung

Entwurf FNP Planzeichnung

Umweltbericht

Artenschutzpruefung

Verkehrsuntersuchung

Schalltechnische Untersuchung

Immissionsschutz Gutachten Gerüche

Abwägung frühzeitige Beteiligung

Amtsblatt

1. Änderung des Bebauungsplanes "Auf dem Felde II / Nordkirchener Straße" für den Bereich Strontianitfeld 26-34, Ottmarsbocholt

Der Gemeindeentwicklungsausschuss des Rates der Gemeinde Senden hat in seiner Sitzung am 27.06.2019 beschlossen, den Bebauungsplan „Auf dem Felde II / Nordkirchener Straße“ für den Bereich Strontianitfeld 26 - 34 im beschleuniten Verfahren gem. § 13a BauGB zu ändern.

Anlass für diese Änderung des Bebauungsplanes ist die geplante Bebauung der Fläche mit fünf Gebäudetrakten á 5 Wohneinheiten. Städtebaulich fügt sich das Vorhaben in die vorhandene Bebauungsstruktur ein und entspricht weitestgehend dem geltenden Bebauungsplan. Die beabsichtigte Planung ist das Ergebnis des durchgeführten Investorenauswahlverfahrens, welches als Planungsaufgabe ein Bebauungskonzept für die gesamte Fläche mit ca. 20 – 25 Wohneinheiten vorsah. Da die erweiterten Festsetzungen für diesen Bereich jedoch ausschließlich Wohn-gebäude für Personengruppen mit besonderem Wohnbedarf zulassen, bedarf es einer Änderung des Bebauungsplanes.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit findet in der Zeit vom 30.09.2019 bis zum 30.10.2019 (einschließlich) statt.

Hier finden Sie die Unterlagen für die frühzeitige Beteiligung:

Begründung

Bebauungskonzept

Stellungnahme Artenschutz

Protokoll Anliegerversammlung

Amtsblatt

1. Änderung des Bebauungsplanes "Espelbusch" für den Bereich Espelstraße 40-42, Bösensell

Der Gemeindeentwicklungsausschuss des Rates der Gemeinde Senden hat in seiner Sitzung am 23.05.2019 beschlossen, den Bebauungsplan „Espelbusch“ für den Bereich Espelstraße 40 und 42 im vereinfachten Verfahren gem. § 13 BauGB zu ändern.

Anlass für die Änderung ist die geplante Mehrfamilienhaus-Bebauung der noch freien Grundstücke „Espelstraße 40 – 42“. Durch die Änderung des Bebauungsplanes soll folgendes angepasst werden:
- Erhöhung der maximalen Firsthöhe von 9,50 m auf 10,00 m und
- Zulässigkeit von Stellplätzen und Nebenanlagen im Vorgartenbereich.

Durch diese Änderungen wäre unter Berücksichtigung der verschiedenen Rahmenbedingungen die Realisierung von sechs Wohneinheiten je Gebäude möglich, wodurch die Bereitstellung von dringend benötigtem Wohnraum unterstützt wird. Ziel ist es, mit der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Espelbusch“, unter städtebaulich-gestalterischen Aspekten eine angemessene Entwicklung von Wohnraum im Ortsteil Bösensell zu ermöglichen.

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit findet in der Zeit vom 04.10.2019 bis zum 04.11.2019 (einschließlich) statt.

Hier finden Sie die Unterlagen für die frühzeitige Beteiligung:

1. Änd. Espelbusch - Bebauungskonzept

1. Änd. Espelbusch - Begründung

1. Änd. Espelbusch - Planzeichnung

Amtsblatt

28. Änderung des Flächennutzungsplanes und 3. Änderung des Bebauungsplanes "Kalverkamp" (LIDL) für den Bereich Bulderner Straße 6 und 8 sowie Holtruper Straße 1, Senden

Der Gemeindeentwicklungsausschuss des Rates der Gemeinde Senden hat am 24.04.2018 beschlossen, den rechtsverbindlichen Bebauungsplan „Kalverkamp” zu ändern (3. Änderung), um die planungsrechtliche Grundlage für die Erweiterung eines Lebensmitteldiscountmarktes zu schaffen und um ein zusätzliches Wohn- und ein zusätzliches Gewächshaus im Bereich einer bestehenden Gärtnerei realisieren zu können. Im Parallelverfahren wird die erforderliche 28. Änderung des Flächennutzungsplanes für diesen Bereich durchgeführt.


Nach Planungen des Betreibers soll der bestehende Discountmarkt im Sinne einer langfristigen Sicherung des Betriebsstandortes modernisiert sowie erweitert und damit hinsichtlich der Warenpräsentation und des Einkaufskomforts an die aktuellen Betriebskonzepte angepasst werden. Die Vergrößerung der Verkaufsfläche (um ca. 200 qm auf 1.250 qm)  ermöglicht eine kundenfreundlichere Präsentation der einzelnen Waren, wobei weder signifikant neue Sortimente in das Warenangebot aufgenommen werden, noch eine Verschiebung der Sortimentsstruktur stattfinden wird. Geplant ist eine bauliche Erweiterung unter Einbeziehung des östlich unmittelbar angrenzend gelegenen Grundstücks, auf welchem derzeit ein abgängiges Wohngebäude steht.
Neben der vorgenannten baulichen Erweiterungsmaßnahme am Discounter, soll zusätzlich im Nordosten des Plangebietes – östlich angrenzend an die bestehende Gärtnerei – ein neues Wohnhaus für Betriebsleiter errichtet werden. Zusätzlich ist ein weiteres Gewächshaus östlich des bestehenden Wohnhauses geplant

Die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit findet in der Zeit vom 03.09.2019 bis zum 07.10.2019 (einschließlich) statt.

Hier finden Sie die Unterlagen für die frühzeitige Beteiligung:

B-Plan Kalverkamp 3. Änderung Begründung Vorentwurf

B-Plan Kalverkamp 3. Änderung Zeichnung A4 Vorentwurf

FNP 28. Änderung Begründung Vorentwurf

FNP 28. Änderung Zeichnung A4

Schalltechnische Untersuchung

Städtebauliche verträglichkeitsuntersuchung im Entwurf

Amtsblatt 07 2019

Ansprechpartner/in:

Herr Busche
Tel. 02597 699-303
c.busche(@)senden-westfalen.de

Frau Ueding
Tel.: 02597 699-323
k.ueding(@)senden-westfalen.de

Herr Fister
Tel. 02597 699-324
p.fister(@)senden-westfalen.de

Weiterführende Informationen