Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Die bürgerfreundliche und dienstleistungsorientierte Gemeinde Senden beabsichtigt im Fachbereich II - Finanzen und Liegenschaften – eine Teilzeitstelle mit 19,5 bzw. 20,5 Std./Woche als

Sachbearbeitung für Steuerangelegenheiten (m/w/d)

EG 9b TVöD / A 9 LBesG NRW

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Schwerpunktmäßige Aufgaben:

  • Bearbeitung und Umsetzung der Neuregelung zur Umsatzbesteuerung
  • laufende Ermittlung und erste Beurteilung steuerrelevanter Tätigkeiten und Geschäftsvorfälle - insbesondere im Sinne des § 2b UStG
  • steuerrechtliche Einzelfallprüfung von Verträgen (i. V. m. der Steuerberatung)
  • Ansprechpartner der Fachbereiche für Angelegenheiten der Gemeinde als Steuerschuldnerin
  • Erstellung von Dokumentationen, Handlungs- und Dienstanweisungen im steuerlichen Bereich (Tax Compliance Management System)
  • Ermittlung von Vorsteuerabzugsmöglichkeiten
  • Unterstützung bei der Erstellung von Umsatzvoranmeldungen sowie der Jahressteuererklärung
  • laufende Beobachtung der Rechtsprechung / rechtlichen Entwicklung der Steuerthematik

Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehem. gehobener nichttechn. Dienst) oder
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Finanzwirt/in (gehobener Dienst) oder
  • ein erfolgreicher Abschluss als Steuerfachwirt/in oder Bilanzbuchhalter/in oder
  • ein erfolgreicher Hochschulabschluss der Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre jeweils mit dem Schwerpunkt Steuerrecht (Bachelor)
  • gute Buchhaltungskenntnisse, Kenntnisse im Umsatzsteuerrecht und Kenntnisse in der doppischen Haushaltsführung
  • mehrjährige Berufserfahrung im Steuerrecht, idealerweise im Bereich der Umsatzsteuer - wünschenswert -
  • selbstständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise mit hoher Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • gute Medienkompetenz im Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien

Angebot:

  • eine anspruchs- und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • eine unbefristete Teilzeitstelle mit 50 % der jeweils tariflich vorgegebenen Wochenarbeitszeit
  • eine Vergütung bis zur Besoldungsgruppe A 9 LBesG NRW bzw. Vergütung bis zur Entgeltgruppe 9b TVöD (jeweils entsprechend den persönlichen Voraussetzungen und den vorhandenen Qualifikationen und Berufserfahrungen)
  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (betriebl. Zusatzversorgung, Gewährung einer zusätzlichen leistungsorientierten Bezahlung etc.)
  • bedarfsorientierte Fortbildungen
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen und ein gutes Betriebsklima

Bewerbungen:

  • von Menschen mit Behinderung und diesen im Sinne von § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellten Personen sind erwünscht und werden nach den gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt;
  • aus denen die Bereitschaft hervorgeht, in der örtlichen freiwilligen Feuerwehr mitzuwirken, sind wünschenswert;
  • mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, sämtliche Ausbildungs-, Prüfungs- und Beschäftigungsnachweise) sind bis zum 17.12.2022 per E-Mail unter Angabe der Kennziffer 2022/FB II/3 in einer zusammengefassten pdf-Datei zu übersenden an:

bewerbungen(@)senden-westfalen.de

Bitte sehen Sie von Bewerbungen in Papierform ab.
Mit der Abgabe der Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeitet werden. Weitere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Fahrt- und Übernachtungskosten für die Vorstellung werden nicht erstattet.

Für Fragen stehen Ihnen
Herr Philip Geißler – Leiter des Fachbereichs II – (Tel.: 02597 699-213; E-Mail: p.geissler(@)senden-westfalen.de) oder
Herr Matthias Bruns – stellvertr. Leiter des Fachbereichs II – (Tel.: 02597 699-226; E-Mail: m.bruns(@)senden-westfalen.de) und
Frau Birgit Schuster – Sachbearbeitung Personalmanagement – (Tel.: 02597 699-207; E-Mail: b.schuster(@)senden-westfalen.de)

gerne zur Verfügung.

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing