Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Was bedeutet LoReNa ?

LoReNa steht für den lokalen Vertrieb regional erzeugter Produkte zur nachhaltigen Stärkung ländlicher Versorgungsstrukturen! 

Insgesamt neun Kommunen haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam im Rahmen des Förderaufrufes „Heimat 2.0“ des Bundesinnenministeriums einen digitalen Marktplatz zu entwickeln, welcher genau diesen Ansatz verfolgt. Das Angebot dient nicht nur der Stärkung des lokalen Handels. Es ist gleichzeitig eine innovative Versorgungsmöglichkeit für ältere Menschen, die Anwohner in Streusiedlungen und Familien – genau genommen für jeden, der bewusst, vor Ort oder bei Direktvermarktern einkaufen möchte, dies aber aufgrund des Zeitaufwands oder der Entfernungen nicht tut.

Wie soll es gehen und mit wem?

Lokale Einzelhändler und Direktvermarkter aus den Kommunen Ascheberg, Billerbeck, Coesfeld, Drensteinfurt, Havixbeck, Nottuln, Rosendahl, Senden und Sendenhorst sollen künftig gemeinsam auf einem Online-Marktplatz anzutreffen sein. Kundinnen und Kunden sollen komfortabel online einkaufen können, so wie sie es von großen Anbietern gewohnt sind: alles wird auf einer einzigen Plattform angeboten, einheitlich abgerechnet und auf Wunsch geliefert, auch eine Abholung an Pick-Up-Stationen soll möglich sein.

LoReNa - kurz und knackig

Projektzeitraum:

  • Juli 2021 bis voraussichtlich Ende 2023

Nächste Schritte:

  • 3.Quartal 2021: Marktanalyse
  • 4.Quartal 2021: erster Konzeptentwurf & Kontaktaufnahme mit potenziellen Anbietern
  • 1. und 2.Quartal 2022: Ausschreibung der technischen Lösung und Infoveranstaltungen

Förderung: 

Das Projekt wird im Rahmen des Modellvorhabens Heimat 2.0 gefördert.

Mehr zu Heimat 2.0 auf der Seite des Bundesinstituts für Bau, Stadt- und Raumforschung.

Haben Sie Fragen zum Projekt? Möchten Sie & Ihr Unternehmen mitmachen?

Ansprechpartnerinnen:

Elena GeukingJana Friedrich
Tel.  +49 2597 699 709Tel.  +49 2597 699 713
Mobil. +49 170 181 734 6Mobil. +49 151 414 36 239
e.geuking(@)senden-westfalen.dej.friedrich(@)senden-westfalen.de

 

 

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing