Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Bohrungen für Erdwärmenutzung

05.07.2022/ 14.09.2022

Nach Ausschöpfung des ersten Förderbudgets vom 05.07.2022 bis 31.08.2022 wurde das Budget wieder aufgestockt - Antragstellung für Bohrungen für Erdwärmesonden in Verbindung mit Wärmepumpen ist weiterhin möglich.

Ziel der Gemeinde Senden ist es, Klimaschutzinvestitionen im Gemeindegebiet zu fördern. Dazu gehören auch Unterstützungen von alternativen Heizungssystemen, die ohne fossile Energieträger auskommen.

Als Sofortmaßnahme ist deshalb ein kommunales Förderprogramm für Bohrungen für Erdwärmesonden in Verbindung mit Wärmepumpen in Senden aufgelegt worden. Zusammen steht ab 13.09.2022 für drei Förderprogramme nach Aufstockung ein Budget von 25.000 € zur Verfügung.

Für im Gemeindegebiet Senden liegende Wohngebäude kann eine Förderung für die Bohrungen für Erdwärmesonden in Verbindung mit Wärmepumpen beantragt werden. Die Förderung wird sowohl bei Neubauten als auch bei Bestandsbauten gewährt.

Dabei wird eine entsprechende Bohrung mit je 15 € pro Bohrmeter, maximal jedoch mit 1.500 € gefördert.

Die Förderung wird pro Grundstück nur einmal gewährt.

Wichtig:

Mit dem Vorhaben darf noch nicht begonnen worden sein. Eine Auftragserteilung gilt als Maßnahmenbeginn. Weitere Informationen sind der Förderrichtlinie und den Antragsunterlagen zu entnehmen.

Anträge können schriftlich unter Verwendung des Antragsformulars (s.unten) an folgende Anschrift gerichtet werden:

Gemeinde Senden

FB IV Planen, Bauen, Umwelt

Münsterstr. 30

48308 Senden

 

oder per e-mail:

 

erdwaerme(@)senden-westfalen.de

 

Die Bearbeitung der Anträge erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen Antragsunterlagen. Sind die für das Förderjahr zur Verfügung gestellten Fördermittel erschöpft, werden zunächst keine Anträge mehr angenommen und keine Fördermittel mehr ausgezahlt. Weitere Interessenten können sich auf eine Liste setzen lassen. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Hier finden Sie die entsprechenden Unterlagen:

 

Auskunft geben:

Kristin Sulc

02597/ 699-302

Petra Volmerg

02597 699-318

 

 

Informationen zu Bohrungen und Nutzung der Erdwärme

Gute Informationen zu Wärmepumpen sind z.b. auf der Internetseite der Verbraucherzentrale  und der Verbraucherzentrale Energieberatung zu finden.

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing