Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Carsten Busche ist neuer Fachbereichsleiter

Carsten Busche verantwortet nun den Fachbereich "Planen, Bauen und Umwelt".
Carsten Busche verantwortet nun den Fachbereich "Planen, Bauen und Umwelt".

5. August 2022

Zum 1. August wurde Carsten Busche zum neuen Leiter des Fachbereichs „Planen, Bauen und Umwelt“ ernannt. Zuvor war er bereits stellvertretender Fachbereichsleiter und als Sachgebietsleiter für die Bauverwaltung verantwortlich.
 
Bürgermeister Sebastian Täger freute sich über das Ergebnis des Bewerbungsverfahrens: „Mit Carsten Busche hat sich ein fachlich kompetenter, höchst engagierter Kandidat durchgesetzt, den ich seit Jahren kenne und schätze. Ich wünsche ihm bei all den großen Projekten, die im Fachbereich gestemmt werden müssen, viel Erfolg!“
 
Das neue Aufgabenfeld des 42- jährigen umfasst nun zusätzlich zur Bauleitplanung, Bauberatung und dem Denkmalschutz auch die Themen Hoch-, Tief- und Straßenbau, Grünflächen, Bauhof und Gebäudeunterhaltung sowie Klimaschutz, Umwelt- und Energiemanagement und die zentrale Vergabestelle.
 
Der Sendener startete seine berufliche Ausbildung im Jahr 2000 mit einem dualen Studium bei der Gemeindeverwaltung. Er geht mit viel Energie an die erweiterten Aufgaben: „Ich habe jetzt die Chance, gemeinsam mit einem motivierten Team meine Heimatgemeinde durch die Umsetzung von verschiedenen Maßnahmen nachhaltig zu gestalten.“
 
Eine Liste alle Beschäftigen und die Struktur der Verwaltung gibt es unter: www.senden-westfalen.de/beschaeftigte

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing