Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Kochen und das Klima schonen?!

Kochen und das Klima schonen? Wer neugierig geworden ist, kann das ausprobieren.
Foto: pixabay.com
Kochen und das Klima schonen? Wer neugierig geworden ist, kann das ausprobieren.
Foto: pixabay.com

15. September 2021

Kursangebot am 22. September

Im Rahmen der Klimaschutzwoche und in Kooperation mit der Familienbildungsstätte Dülmen lädt die Gemeinde Senden zu einem Kochabend der besonderen Art ein. Mit Begleitung der langjährigen Kursleiterin Frau Mechthild Halsbenning wird am Mittwoch, (22. September) von 18:30 bis 22:15 Uhr in den Räumen der Familienbildungsstätte Lüdinghausen „klimaschonend“ geschnibbelt und gekocht.

Denn einen Beitrag zum Klimaschutz kann jeder und jede ganz leicht schon in der eigenen Küche leisten. Durch gut überlegte Rezeptauswahl, organisierten Einkauf, gute Mengenplanung und Müllvermeidung kann schon viel erreicht werden.

Anmeldungen:

Anmeldungen zu diesem Angebot  über die Familienbildungsstätte Lüdinghausen unter www.fbs-luedinghausen.de.
Die Kursgebühr beträgt 15 €, die Lebensmittelumlage wird am Veranstaltungsabend eingesammelt.

 

Die Übersicht über Aktionen während der kreisweiten Klimaschutzwoche

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing