Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Öffnungen: Senden beteiligt sich an Modellprojekt

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

30. April 2021

Start im Sendener Sportpark für den 10. Mai geplant / Kultur ab Ende Mai.

Der Kreis Coesfeld gehört zu den Modellregionen in Nordrhein-Westfalen, in denen ausgewählte Projekte zur Öffnung von Sport, Kultur und Außengastronomie getestet werden soll. Projektstart ist bereits am 3. Mai.


Die Gemeinde Senden hat sich in Absprache mit dem VfL, dem ASV Senden und dem ASV Senden Tennis entschlossen, diesen möglichen Starttermin noch nicht zu nutzen, um einerseits die Entwicklung der Inzidenzzahlen abzuwarten und um andererseits noch die nötigen Vorbereitungen zu treffen. Denn an dem Modellprojekt dürfen nur Sportlerinnen und Sportler teilnehmen, die einen tagesaktuellen Coronatest vorweisen können. Außerdem ist eine digitale Nachverfolgung Voraussetzung.

 

Start am 10. Mai für einzelne Sportarten
Geplant ist jetzt, dass der Sportpark in Senden montags bis freitags von 18 bis 22 Uhr nur für Sportlerinnen und Sportler des VfL und des ASV zugänglich ist, die diese Voraussetzungen erfüllen – und zwar in den Sportarten Fußball, Beachvolleyball, Leichtathletik und Tennis. Der Start des Projektes ist für den 10. Mai geplant, kann sich allerdings noch verschieben, wenn die Inzidenzzahlen für den Kreis Coesfeld nicht deutlich unter 100 liegt.

 

„Die aktuelle Infektionslage in der Gemeinde Senden bereitet uns etwas Sorge und wir wollen auch den Beginn des Projektes vor Ort vorsichtig angehen. Daher haben wir uns im Krisenstab im Rathaus dazu verständigt, die Entwicklung in der nächsten Woche besonders im Blick zu behalten,“ gibt Bürgermeister Sebastian Täger die Beweggründe für die Verschiebung an. Auf Basis der Erfahrungen dieses Modellprojektes soll dann in nächsten Schritten der Sportbetrieb in Senden zu einem späteren Zeitpunkt weiter geöffnet werden.

 

Kulturveranstaltungen Ende Mai
Außerdem plant die Gemeinde Senden ab Ende Mai erste Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel, die nach dem jetzigen Stand der Dinge im Außenbereich des Cabriobades stattfinden sollen.

 

Mehr unter: www.senden-westfalen.de/corona