Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelles aus Senden

Bulderner Straße: Start des letzten Bauabschnitts

Die Pressestelle des Kreises Coesfeld informiert:

"Die Arbeiten auf der Bulderner Straße (Kreisstraße 4) in Senden gehen am Montag (15. Oktober 2018) ab voraussichtlich 17:00 Uhr mit dem letzten Bauabschnitt weiter. Dann wird die Bulderner Straße zwischen der Schulze-Bremer-Straße und der Steverhalle in Angriff genommen. Dafür muss die Fahrbahn in diesem Bereich voll gesperrt werden. Die Schulze-Bremer-Straße ist mit Fahrzeugen von der Bulderner Straße nur aus Richtung Ortsmitte erreichbar.

Im Gegenzug wird die Bulderner Straße zwischen der Von-Twickel-Straße und der Schulze-Bremer-Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Steverhalle, Sportpark und Cabriobad bleiben aus Richtung Buldern weiterhin ständig erreichbar. Der Parkplatz an der Steverhalle ist aber nur von der westlichen Zufahrt aus anzusteuern. Die Einbahnstraßenregelung auf dem Parkplatz wird während der Arbeiten aufgehoben.

Zeitweise ist auch eine Sperrung der Geh- und Radwege erforderlich. Es bleibt aber immer jeweils ein Gehweg auf einer Seite entlang der Bulderner Straße nutzbar. Darüber hinaus ist zwischen der Steverhalle und dem Busbahnhof eine Umleitungsstrecke für den Radverkehr über Seitenwege entlang der Stever eingerichtet.

Die Fußgängerampel in diesem Bauabschnitt bleibt für die Dauer der Arbeiten ausgeschaltet. Passanten werden gebeten, auf die nahe Fußgängerampel in Höhe der Von-Twickel-Straße oder den Fahrbahnteiler am Kreisverkehr Bulderner Straße / Hiddingseler Straße auszuweichen. Hier ist eine sichere Überquerung der Bulderner Straße möglich. Die restlichen Arbeiten auf der Bulderner Straße werden voraussichtlich noch rund sieben Wochen dauern.

Für Behinderungen durch die Bauarbeiten bittet die Straßenbauabteilung des Kreises Coesfeld die Verkehrsteilnehmer und Anlieger weiterhin um Verständnis."

HINWEIS FÜR ELTERN:

Die Fußgängerampel am Wortbach kann in dieser Bau-Phase nicht genutzt werden. Darum sollten Kindergarten- und Schulkinder den Kreisverkehr Bulderner-Straße/Hiddingseler Straße oder die Fußgängerampel am Winkelbusch nutzen, um die Kreisstraße zu überqueren.
Bewusst wurde der Bauabschnitt in die Ferienzeit gelegt, um einen besseren Vorlauf zur Umgewöhnung zu bieten.

Diese Übergänge sind im Plan rechts auch markiert.

Informationen zu der gesamten Baumaßnahem finden Sie hier.