Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Platzgestaltung an Kanal und Promenade

Im Rahmen des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) sind die Aufwertung der Promenade am Dortmund-Ems-Kanal, die Umgestaltung des Platzes am Kanal und die Gestaltung der Zufahrt zu den Droste Gärten ein wichtiger Baustein. Die Arbeiten sind Teil der Regionale 2016. Die Kosten betragen ca. 2 Millionen Euro und werden zu 50 Prozent aus Mitteln der Städtebauförderung finanziert.

Modellbild Kanalplatz
So soll der Platz am Kanal nach Abschluss der Arbeiten aussehen.

2015 wurde ein Wettbewerb zur „Platzgestaltung an Kanal und Promenade“ durchgeführt, dessen Ergebnisse jetzt umgesetzt werden. Die Arbeiten an der Promenade konnten bereits abgeschlossen werden: Im Bereich von der Kommunionkapelle bis zur Einfahrt Droste Gärten wurden Balkone platziert, die Allee mit einer wassergebundenen Wegedecke ausgestattet und die Beleuchtung erneuert.


Derzeit wird der Platz am Kanal komplett umgestaltet. Auf dem Modellfoto ist zu sehen, wie er nach Abschluss der Arbeiten aussehen soll.


Mit der Fertigstellung dieses Bauabschnittes wird gegen Ende des Sommers beziehungsweise im Herbst 2018 gerechnet. Anschließend kann mit der Platzgestaltung und der Sanierung der Zufahrt zum Baugebiet Droste Gärten begonnen werden. Zum Abschluss soll die Bepflanzung erfolgen. Die Bauarbeiten werden wahrscheinlich bis zum Frühjahr 2019 dauern.

Dokumentation der Maßnahme

25.07.2018:

Die Arbeiten zur Spundwandsicherung beim Platz am Kanal werden vorrausichtlich in der nächsten Woche abgeschlossen, so dass anschließend mit den Verlegearbeiten der Betonelemente begonnen werden kann.

Spundwand mit Ankerschluss (Bild: Gemeinde Senden)
Spundwand mit Ankerschluss (Bild: Gemeinde Senden)

11.07.2018:

Die Arbeiten an der Spundwand schreiten weiter voran. Im Bild ist der Betonbalken hinter der Spundwand mit Ankeranschluß zu sehen. Die Betonierarbeiten werden diese Woche abgeschlossen, so dass in den nächsten Wochen die 51 Anker eingebaut werden können.

 

 

 

14.06.2018:

Seit dem 11.06.2018 wird wieder an der Spundwand gearbeitet. Zunächst wird der Boden hinter der Spundwand ausgehoben, um anschließend mit den Betonarbeiten zu starten. Zwischenzeitlich wird ein Taucher die für die Verankerung der Spundwand notwendigen Bolzen in die Spundwand einsetzen. Danach können die Ankergräben ausgehoben und die Anker verlegt werden.

Um den Beton einbringen zu können, muss das Erdreich hinter der Spundwand entfernt werden. (Bild: Gemeinde Senden)
Um den Beton einbringen zu können, muss das Erdreich hinter der Spundwand entfernt werden.
Vorbereitende Arbeiten: ein Floß wird für die Arbeiten von der Wasserseite aus vorbereitet. (Bild: Gemeinde Senden)
Vorbereitende Arbeiten: ein Floß wird für die Arbeiten von der Wasserseite aus vorbereitet.
Arbeiten vom Floß aus und mit dem Bagger. (Bild: Gemeinde Senden)
Arbeiten vom Floß aus und mit dem Bagger.
Detail: Arbeiten vom Floß aus und mit dem Bagger. (Bild: Gemeinde Senden)
Detail: Arbeiten vom Floß aus und mit dem Bagger.

30.05.2018
Die Arbeiten an der Kanalpromenade sind mittlerweile abgeschlossen und mit dem Abbruch der alten Böschungsmauer am alten „Hafen“ konnte begonnen werden. Die Arbeiten verzögern sich zurzeit, da eine alternative Art zur Sicherung der alten Spundwand gefunden werden muss. Voraussichtlich werden die Arbeiten Mitte Juni wieder aufgenommen. Mit der Fertigstellung dieses Bauabschnittes wird gegen Ende des Sommers beziehungsweise im Herbst 2018 gerechnet. Anschließend kann mit der Platzgestaltung und der Sanierung der Zufahrt zum Baugebiet Droste Gärten begonnen werden. Zum Abschluss soll die Bepflanzung erfolgen. Die Bauarbeiten werden wahrscheinlich bis zum Frühjahr 2019 dauern

März 2018
Seit Anfang März 2018 haben die Bauarbeiten für die Rückverankerung der Spundwand begonnen. Teil dieser Arbeiten sind auch die Terrassen vom Platz am Kanal bis zur Kanalbrücke Senden. Mit einer Fertigstellung wird im Sommer gerechnet.


Herbst 2017:
Mit der Aufwertung der Promenade, die den Bereich von der Kommunionkapelle bis zur Einfahrt Droste Gärten umfasst, wurde im Herbst 2017 begonnen. Die Balkone zum Dortmund-Ems-Kanal sind teilweise fertiggestellt, ebenso die wassergebundene Wegedecke in der Allee. Die Beleuchtung ist mittlerweile ebenfalls installiert worden.

19.06.2017: Erster Spatenstich
Am 19.06.2017 fand der erste (symbolische) Spatenstich für die Platzgestaltung und Promenade am Dortmund-Ems-Kanal in Senden statt. Mit dabei waren Bürgermeister Sebastian Täger, Herr Diekmann (lad+), die Regionale 2016 Zukunftsland-Agentur, das Wasser-und Schifffahrtsamt sowie mehrere politische Vertreter der Gemeinde.

22.10.2015: Siegerehrung und Ausstellungseröffnung zur "Platzgestaltung am Kanal und Promenade"

Die Gewinner des Wettbewerbs  zur „Platzgestaltung am Kanal und Promenade“ wurden am 22.10.2015 im Rathaus geehrt. Dabei wurde das Büro von Martin Diekmann (Hannover) mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Protokolldokumentation

10.06.2015: Bürgerinformationsveranstaltung zur "Platzgestaltung am Kanal und Promenade"

Dem Wettbewerb vorausgegangen war eine Bürgerinformationsveranstaltung zur „Platzgestaltung am Kanal und Promenade“ am 10.06.2015. An dieser Veranstaltung nahmen ca. 130 interessierte Bürgerinnen und Bürger teil und diskutierten mit Vertretern der Verwaltung und dem Planungsbüro Drees & Huesmann über den geplanten Wettbewerb zur „Platzgestaltung am Kanal und Promenade". Die dort vorgebrachten Ideen und Anregungen, aber auch deren Kritikpunkte an der Gesamtmaßnahme und hierzu geäußerte Befürchtungen wurden ausgewertet und teilweise mit in den Auslobungstext zum Wettbewerb aufgenommen

Präsentation Kanalpromenade
Mitschrift der Veranstaltung