Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Ortskern Umgestaltung

Der Sendener Ortskern wird in den nächsten Jahren stark umgestaltet und aufgewertet. Um die mit den Baumaßnahmen verbundenen Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wurden mehrere Bauabschnitte gebildet. Mehr zu den Hintergründen der städtebaulichen Entwicklung.

Baumaßnahme Laurentiuskirchplatz

Wochenmarkt in Senden
Bürgermeister Sebastian Täger (2.v.l.) informiert die Marktbeschicker über den Umzug des Wochenmarkts.
  • Start der Maßnahme: ab Mitte Februar (voraussichtlich am 18.02.2019)
  • Die Bauzeit wird nach derzeitigem Planungsstand mindestens 18 Monate umfassen
  • In diesem Abschnitt werden wieder mehrere Maßnahmen gebündelt: Neben der Sanierung der Abwasserkanalisation, für die die Gemeinde zuständig ist, wird auch die Wasserleitung der Gelsenwasser AG erneuert.

„Das Herzstück der Maßnahme ist aber die barrierefreie Neugestaltung des Platzes. Zudem wird als besonderes Gestaltungselement ein so genanntes tanzendes Band um die Kirche errichtet“, erläutert Bürgermeister Sebastian Täger. Bei dem tanzenden Band handelt es sich um eine kleine Mauer aus Betonstein.

Wochenmarkt zieht um
Seit dem 21. Februar findet der wöchentliche Markt auf dem bereits erneuerten Teil der Eintrachtstraße statt. Dieser Umzug wurde von vielen Bürgern begrüßt, der Markt stärker angenommen als zuvor. Daher beschloss der Gemeindeentwicklungs-Ausschuss am 20.11.2019, dass der Markt dauerhaft dort bleibt. Infos zum Markt

Über den aktuellen Baufortschritt können Sie sich hier informieren.

Baumaßnahme „Eintrachtstraße/ Am Brunnen“

November 2017 bis September 2018

Als Erstes wurde der Bereich „Eintrachtstraße / Am Brunnen“ neu gestaltet (Baubereich siehe Abbildung). Folgende Maßnahmen wurden umgesetzt:

  • Barrierefreie Gestaltung des Ortskerns
  • Sanierung der Abwasserkanalisation
  • Erneuerung der Wasserleitung (Gelsenwasser AG)
  • Erhöhung der Aufenthaltsraumqualität

Die Baumaßnahme „Eintrachtstraße / Am Brunnen“ startete am 6.11.2017 und wurde nach zehn Monaten Bauzeit erfolgreich abgeschlossen.

Kontakt: baustelle(@)senden-westfalen.de

Dokumentation Baufortschritt

"Bitte nehmen Sie Platz!" - Gemeinde startet Befragung zu Sitzbänken im Ortskern.

30.09.2018 Im Zuge der Neugestaltung wurden auch neue Sitzbänke aufgestellt. Bei der Auswahl der Bänke konnten die Bürgerinnen und Bürger mitbestimmen: Eine Befragung war online und per Fragebogen möglich.
„Wir möchten, dass sich die Besucherinnen und Besucher des Ortskernes wohl fühlen und sich gerne hier aufhalten. Deshalb ist uns die Meinung der Bürgerinnen und Bürger sehr wichtig“, erläutern Bauamtsmitarbeiter Erwin Oberhaus und Beigeordneter Klaus Stephan den Hintergrund der Befragungsaktion. 

Unter dem Motto „Bitte nehmen Sie Platz! – Ihre Meinung zählt! “lud die Gemeinde  zum kollektiven Probesitzen ein und stellte  drei verschiedene Musterbänke auf.

Bank 1 (vor Volksbank)
Bank 1 (vor Volksbank)
Bank 2 (neben Friseur Saleh)
Bank 2 (neben Friseur Saleh)
Bank 3 (vor Reisebüro Moll)
Diese Bank stand vor dem Reisebüro Moll und erhielt die meisten Stimmen.
Eröffnung der Eintrachtstraße
Eröffnung der Eintrachtstraße

11.09.2018: Neugestaltung Ortskern:

Erste Etappe ist geschafft - Eintrachtstraße wieder frei

Neues Design überzeugt

Die Eintrachtstraße wurde am Dienstag (11.09.2018) nach zehnmonatiger Bauphase wieder für den Verkehr freigegeben. Damit ist die erste Etappe der Ortskernumgestaltung geschafft.

„Die barrierefreie Pflasterfläche und die Gehbänder mit taktilen Elementen sind ein Vorgeschmack auf das neue „Design“, das zukünftig den gesamten Ortskern prägen wird“, zeigten sich Klaus Mende und Erwin Oberhaus vom gemeindlichen Bauamt mit dem Ergebnis der Baumaßnahme sehr zufrieden. Und auch Bürgermeister Sebastian Täger lobte das Resultat: „Am Brunnen wurde ein Platzcharakter geschaffen und auch die Anbindung an die Biete ist gelungen!“


Dank an Anlieger
Im vorigen November rückten die Bagger an und verwandelten den Platz um den Brunnen und die Eintrachtstraße in eine große Baustelle. Neben der Erneuerung der Trinkwasserleitung und der Sanierung der Abwasserkanalisation stand auch die barrierefreie Gestaltung des Ortskernes auf der Agenda. Die Bauphase war für die Anlieger mit nicht unerheblichen Einschränkungen verbunden. Daher richtete Bürgermeister Sebastian Täger bei der Freigabe der Eintrachstraße auch ein Dankeschön an die Anlieger: „Ich möchte mich ausdrücklich bei allen betroffenen Anliegern für das Verständnis bedanken!“

21.08.2018:

Im Zuge der Bauarbeiten zur Platzgestaltung Eintrachtstraße am Brunnen, wird der Durchgang von der Herrenstraße in Richtung Platz Am Brunnen Eintrachtstraße, zwischen der Eiszeit und Haus Frerichmann, ab Mittwoch, den 22.08.2018, für ca. 3 Wochen gesperrt.

Die Eisdiele „Eiszeit“ kann dann von der Eintrachtstraße erreicht werden.

Die Aussenbewirtung wird auf die nördliche Seite des Brunnens verlagert.     




Betonplatten mit integriertem Leitsystem (Barrierefreiheit)
Betonplatten mit integriertem Leitsystem (Barrierefreiheit)

26.04.2018:

Ab heute kann ein erster Eindruck des zukünftigen Bildes der Eintrachtstraße gewonnen werden. Erstmalig sind alle zum Einsatz kommenden Baumaterialien zu sehen:

  • Rinnenanlagen aus Betonstein bzw. Betonplatten und Klinkerpflaster sind angelegt;
  • der Gehwegbereich und die Stichstraße seitlich der Volksbank sind hergestellt, hier werden noch Restarbeiten durchgeführt;
  • großformatige Betonplatten, die das "Gehband" markieren wurden verlegt.

Sobald die komplette Oberfläche zwischen Herrenstraße und Volksbank hergestellt ist, wird dieser Teilabschnitt für den Fußgänger frei gegeben.

25.01.2018:

Nach der kurzen Weihnachtspause und der sturmbedingten Zwangsauszeit in der vergangenen Woche laufen die Bauarbeiten im Ortskern jetzt wieder auf Hochtouren. Bei der heutigen Baustellenbesprechung wurden die nächsten Schritte koordiniert und abgestimmt. In der kommenden Woche sollen der Regenwasserkanal fertiggestellt und die Hausanschlüsse angeklemmt werden. Danach wird die Fahrbahn in dem aktuellen Ausbaubereich ausgekoffert und mit Tragschichstmaterial verfüllt.

20.12.2017:

Die Baustelle im Ortskern ghet jetzt in die "Winterpause". Ab dem 09.01.2018 werden die Bauarbeiten fortgesetzt.

16.11.2017:

Die Hauptwasserleitung wurde inzwischen erfolgreich verlegt, die ersten Hausanschlüsse sind bereits in die neue Leitung eingebunden. Jetzt werden noch die restlichen Hausanschlüsse erneuert bzw. umgelegt.

09.11.2017:

Die Baustelle ist bereits in vollem Gange. Das alte Pflaster wurde inzwischen weitestgehend aufgenommen. Im nächsten Schritt wird jetzt mit der Erneuerung der Wasserleitung begonnen. Und auch das Baustellenmarketing ist gut gestartet: Seit einigen Tagen zieren informative Bauzäune die Baustelle.

Die Erneuerung der Wasserleitung wird noch ca. vierzehn Tage in Anspruch nehmen. Danach geht es dann mit der Sanierung der Abwasserkanalisation los.

02.11.2017:

Zum Start der Baumaßnahme „Eintrachtstraße / Am Brunnen“ fand heute ein Gespräch mit den Versorgern (Gelsenwasser AG und Telekom), der Planerin Frau Deeken und der ausführenden Baufirma statt. Um einen reibungslosen Baubeginn zu gewährleisten, schauten die beteiligten Akteure gemeinsam in die Pläne und stimmten das optimale Vorgehen ab.

Gleichzeitig machte ein Sachverständiger eine Bestandsaufnahme. Diese Dokumentation dient der Beweissicherung (auch wenn natürlich alle Beteiligten hoffen, dass es keine Komplikationen geben wird…:)). 

Dokumentation des Ist - Zustandes
Dokumentation des Ist - Zustandes
Absprachen vor Baubeginn
Absprachen vor Baubeginn