Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Huxburg

Die Gemeinde Senden beabsichtigt nördlich des Baugebietes „Mönkingheide-Langeland“ und östlich der  B235 etwa 20 ha Wohnbauland zu entwickeln.

Aktueller Stand und nächste Schritte

Zuletzt aktualisiert: 02.08.2019

In der Sitzung des Gemeindeentwicklungsausschusses am 19.04.2018 wurde beschlossen, dass auf Grundlage der "Variante B" der vorgestellten Strukturkonzepte ein städtebaulicher Entwurf erarbeitet wird. Bezüglich der Erschließung des Baugebietes gibt es weiterhin positive Signale vom Straßenbaulastträger Straßen NRW für eine neue Anbindung an die B 235. Allerdings muss für die abschließende Zustimmung ein Vorentwurf der Straßenplanung vorgelegt werden, zudem darauf aufbauend ein Immissionsgutachten, das den Verkehrslärm nach Ausbau der B 235 untersucht. Da die Erschließung noch nicht abschließend geklärt ist und auch die Grundstücksverhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, ruht der städtebauliche Entwurf aktuell.

In der Sitzung des Gemeindeentwicklungsausschusses am 19.04.2018 wurde ebenfalls der Beschluss gefasst, das notwendige Änderungsverfahren des Flächennutzungsplanes vorzuziehen. Die gemäß Baugesetzbuch durchzuführende zweistufige Beteiligung ist zwischenzeitlich erfolgt. Nachdem im Gemeindeentwicklungsausschuss und darauf aufbauend im Gemeinderat die entsprechenden Beschlüsse gefasst worden sind, wurde der Flächennutzungsplan zur Genehmigung bei der Bezirksregierung Münster vorgelegt. Seit Juni 2019 liegt die Genehmigung des Flächennutzungsplanes vor. Somit ist die Voraussetzung für den darauf aufbauenden Bebauungsplan Huxburg geschaffen.

Mit einer Vermarktung der Grundstücke kann frühestens ab 2020 gerechnet werden, weitere Informationen zur Vermarktung erhalten Sie hier.

Allgemeine Informationen

Um die planungsrechtliche Voraussetzung für die Zulässigkeit von Wohnbebauung zu schaffen, muss der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Zur Sicherstellung einer städtebaulichen Qualität des geplanten Gebietes wird im Vorfeld zur Aufstellung des Bebauungsplanes zunächst ein Strukturkonzept und darauf aufbauend ein städtebaulicher Entwurf erstellt. Aus dem städtebaulichen Entwurf wird der Bebauungsplan entwickelt, der verbindliche Festsetzungen zur Bebauung der einzelnen Grundstücke vorgibt.

Verfügbare Pläne und Dokumente

Historie - der Blick zurück

Anfang 2017 wurde der formale Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Huxburg“ gefasst und das Änderungsverfahren für den entsprechenden Teilbereich des Flächennutzungsplanes eingeleitet. Die einzelnen Schritte des Verfahrens können der nachstehenden Tabelle entnommen werden.

 

DatumInformationen zum Verfahrensschritt
13.06.2019

Bezirksregierung Münster

Genehmigung der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes "Huxburg"

21.03.2019

Gemeinderat

Beschluss der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes

hier: Abwägungs- und Feststellungsbeschluss

07.03.2019

Gemeindeentwicklungsausschuss:

Vorberatung der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes

hier: Abwägungs- und Feststellungsbeschluss

28.12.2018 bis 31.01.2019

Flächennutzungsplan, Offenlage:

Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden, der sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Nachbargemeinden im Rahmen der Änderung des Flächennutzungsplanes gem. § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB

25.06.2018 bis 27.07.2018

Flächennutzungsplan, Frühzeitige Beteiligung:

Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden, der sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Nachbargemeinden im Rahmen der Änderung des Flächennutzungsplanes gem. § 3 Abs. 1 BauGB und § 4 Abs. 1 BauGB

19.04.2018

Gemeindeentwicklungsausschuss:

Auswahl der "Varainte B" der Strukturkonzepte als Basis für den städtebaulichen Entwurf und Beschluss, den Flächennutzungsplan losgelöst vom Bebauungsplan in dem Verfahrensablauf vorzuziehen

20.01.2018

Exkursion:

Durchführung einer Exkursion für die Entwicklung des Baugebietes "Huxburg" mit den politischen Vertretern, dem begleitenden Planungsbüro und der Verwaltung

09.02.2017

Gemeindeentwicklungsausschuss:

Beschluss zur 26. Änderung des Flächennutzungsplanes und für die Aufstellung des Bebauungsplanes "Huxburg"

Ansprechpartner

Bei Fragen zum Planverfahren steht Ihnen Herr Philipp Fister aus dem Fachbereich IV, Planen, Bauen und Umwelt gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Tel. 02597 699-324
p.fister(@)senden-westfalen.de