Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Windenergie

Damit in Zukunft auch in Senden Anlagen zur Nutzung von Windenergie zur Stromerzeugung geplant, beantragt und gebaut werden können, ist eine Änderung des Flächennutzungsplans erforderlich.

Aktueller Stand und nächste Schritte:

Foto Windrad

Im Rahmen der Offenlage (Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung) bis zum 13.07.2018 sind insgesamt knapp 80 Stellungnahmen mit Anregungen und Bedenken im zuständigen Fachbereich Planen, Bauen und Umwelt eingegangen.

Die Anregungen und Bedenken sind nun auszuwerten. Die Abwägungsvorschläge sind dann im Gemeindeentwicklungsausschuss zu beraten. Wann dies genau sein wird, kann aktuell nicht gesagt werden.

Sollte sich nach der Offenlage das Flächenszenario ändern, wäre die Offenlage auf Basis des geänderten Flächenszenarios zu wiederholen.

Danach fasst der Gemeinderat die gesamten Abwägungsbeschlüsse und den Feststellungsbeschluss für die FNP-Änderung.

Die Flächennutzungsplanänderung ist über die Bezirksregierung Münster zu genehmigen (dafür hat diese 3 Monate Zeit).

Wenn die Flächennutzungsplanänderung in Kraft getreten ist, können Bauanträge nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz über den Kreis Coesfeld als zuständige Behörde genehmigt werden.

Alle politischen Sitzungen zu diesem Thema sind öffentlich, die Tagesordnungen und Protokolle sind auf der gemeindlichen Homepage einzusehen.

Es wird darauf hingewiesen, dass parallel zur Offenlage die weitere Entwicklung auf Landesebene zur Windenergie beobachtet wird (u. a. aufgrund des aktuellen Entwurfs zur Änderung des Landesentwicklungsplans NRW). Sollten sich hieraus während des FNP-Änderungsverfahrens rechtsverbindliche Vorgaben für die Kommunen ergeben, wäre die weitere Vorgehensweise politisch zu beraten.

Offenlage und Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden

In der Sitzung des Gemeindeentwicklungsausschusses am 19.04.2018 wurde der Offenlagebeschluss für das gemeindliche Flächenszenario zur Windenergienutzung, die Begründung und den Umweltbericht beschlossen.

Im Amtsblatt der Gemeinde Senden vom 18.05.2018 wurde die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch bekanntgemacht. Vom 01.06.2018 bis zum 13.07.2018 (einschließlich) fand die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) statt.

Folgende Unterlagen waren Gegenstand der Offenlage

Amtsblatt 5/2018

Planzeichnung (Flächenkulisse)

Begründung

Umweltbericht

Artenschutzprüfung (Flächenkulisse)  April 2018

Artenschutzprüfung 18 Potenzialflächen Mail 2017

Abwägung der frühzeitigen Beteiligung -Behörden-

Abwägung der frühzeitigen Beteiligung -Öffentlichkeit-

Windenergie in Senden

Am 28. Februar 2018 gab es eine Informationsveranstaltung zum Thema "Windenergie in Senden". Interessierte Bürger hatten die Möglichkeit, sich direkt zu informieren. Die Veranstaltung wurde von der Gemeinde Senden in Zusammenarbeit mit der EnergieAgentur.NRW durchgeführt und von Dr. Norbert Tiemann (Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten) moderiert.
Nach einer Einführung über den aktuellen Verfahrensstand und in das Flächenszenario hatten alle interessierten Bürger/innen die Möglichkeit, sich an den „Ständen“ der EnergieAgentur.NRW, des Planungsbüros Drees & Huesmann (begleitet die Gemeinde Senden im Verfahren) und des Büros öKon (Artenschutz und Umweltbelange) zu informieren und ein Gespräch mit den Fachleuten zu führen. Ca. 140 Interessierte nahmen an dieser knapp 2-stündigen Veranstaltung teil.

Wer nicht dabei sein konnte, findet hier die Dokumentation der Veranstaltung

Protokoll der Informationsveranstaltung (PDF, 0,8 MB)

Präsentation des Planungsbüro Drees & Huesmann "Bürgerinformation Windenergie" (PDF, 4 MB)

Präsentation der öKon GmbH: "Artenschutz" (PDF, 8 MB)

Blick zurück:

Seit 2013 gibt es in Senden die Absicht, Windenergie zur Energieerzeugung zu nutzen. Im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes hat der Gemeinderat auch die Erstellung einer Windpotentialanalyse beschlossen.

 

DatumTitel der Veranstaltungweitere Informationen
19.04.2018GemeindeentwicklungsausschussOffenlagebeschluss gem. § 3 Abs.2 und § 4 Abs.2 BauGB
05.10.2017GemeindeentwicklungsausschussDiskussion der Flächenkulisse vor dem Hintergrund neuer landespolitischer Absichten
30.03.2017GemeindeentwicklungsausschussBeschluss über die Flächenkulisse zur Durchführung der Öffentlichen Auslegung
15.10.2017 bis 30.11.2017Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden, der sonstigen Träger öffentlicher Belange und der Nachbargemeinden
28.04.2015 und 01.09.2015GemeindeentwicklungsausschussKenntnisnahme der Potenzialflächen-Untersuchung und Beschluss zur Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung
29.01.2015InformationsveranstaltungVorstellung des 2015 aktuellen Flächenszenarios
02.07.2013GemeindeentwicklungsausschussAufstellungsbeschluss zur 21. Änderung des Flächennutzungsplanes für einen sachlichen Teilflächennutzungsplan „Windenergie“ zur Darstellung von Konzentrationszonen für die Nutzung der Windenergie

 

Alle Informationen aus den öffentlichen Sitzungen des Gemeindeentwicklungsausschusses finden Sie im Sitzungskalender / Ratsinformationssystem zu den jeweiligen Sitzungen.
Zusätzlich hat ein interfraktioneller Arbeitskreis sich in insgesamt 10 Sitzungen seit 2013 mit der Thematik und der Entwicklung des Flächenszenarios beschäftigt.

Ansprechpartner

Bei Fragen zur Windenergie steht Ihnen Herr Carsten Busche aus dem Fachbereich IV, Planen, Bauen und Umwelt gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Tel. 02597 699-303
c.busche@senden-westfalen.de