Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Abfuhrkalender und Abfallinformationen / Wertstoffhof

Wertstoffhof

Zur Entsorgung sperriger Abfälle aus privaten Haushalten befindet sich im Gewerbegebiet Senden, Messingweg 15, der „Wertstoffhof“, der vom Entsorgungsunternehmen REMONDIS betrieben wird.

Dort können folgende Gegenstände kostenlos abgegeben werden:

Altglas: Einwegflaschen und –gläser nach Farben getrennt (Blauglas gehört mit in den Grünglascontainer). Glasabfälle wie z. B. Flachglas, Mikrowellengeschirr, Aufflaufformen sind über die Restmülltonne zu entsorgen.
Altholz: Möbelteile aus Holz (z. B. Bettgestelle, Stühle, Tische)
Altkleider: Kleider, Textilien, Schuhe (paarweise gebündelt)
Altmetall: Metallteile wie Fahrräder, Wäscheständer, Küchenspülen
Altpapier: sperrige Kartonagen und Pappen, keine Zeitungen und Zeitschriften
CDs (ohne Hülle)
Elektroschrott: Elektroherde, Spülmaschinen, Waschmaschinen, Fernseher, Radios, Computer, Elektrokleingeräte wie. z. B. Bügeleisen, Toaster, Haartrockner, ausgediente LED- und Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren
Grünabfälle: Ast- und Strauchwerk, Laub, keine Küchenabfälle
Kühlgeräte: Kühlschränke, Gefriertruhen
PE-Folie: sperrige Folien aus Verpackungen, keine Silofolien, keine Dachfolie
Sperrmüll: sperrige Gegenstände, die im Haushalt anfallen und wegen ihrer Größe nicht in die Restmülltonne passen, z. B. Polstermöbel, Gartenmöbel, großes Spielzeug aus Kunststoff, Matratzen, Teppiche u. Teppichböden
Sperrmüll aus Kunststoff
Gartenmöbel, großes Spielzeug aus Kunststoff
Styropor:
sperriges sauberes, weißes Styropor aus Verpackungen, kein Baustyropor
Korken: Flaschenkorken aus Kork

Auf Wunsch werden sperrige Gegenstände auch abgeholt. Die Abholung ist kostenpflichtig und bei der Firma Remondis in Coesfeld unter Tel. 02541 94450 anzumelden.

Die Kosten für die Abholung betragen bei einer Abfall- bzw. Sperrgutmenge

  • bis 2 cbm 25,00 €
  • für jeden weiteren cbm 5,00 €

Am Wertstoffhof werden zusätzlich kleinere Mengen Bauholz, Baumischabfälle, Bauschutt und schadstoffhaltiges Holz gegen Entgelt angenommen. Die Abrechnung erfolgt am Wertstoffhof zwischen Anlieferer und Personal vor Ort.

Preisliste kostenpflichtiger Abfälle auf dem Wertstoffhof 2016

Preisliste kostenpflichtiger Abfälle auf dem Wertstoffhof 2017

Preisliste kostenpflichtiger und kostenloser Abfälle auf dem Wertstoffhof 2017

Öffnungszeiten des Wertstoffhofes

Mittwoch:  10:00 – 18:30 Uhr
Freitag:     14:00 – 18:30 Uhr
Samstag:  09:00 – 14:00 Uhr

Aus gebührenrechtlichen Gründen ist die Anlieferung am Wertstoffhof und für die Fundgrube nur den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Senden gestattet.

Abfallentsorgung - Tipps und Infos

Das Gemeindegebiet ist für die Abfallentsorgung in zwei Bereiche (Innen-und Außenbereich) eingeteilt. Zum Innenbereich gehören die Ortsteilkerne Bösensell, Ottmarsbocholt und Senden, zum Außenbereich deren Bauerschaften und der Ortsteil Venne.

Die Entsorgung von Haushaltsabfällen erfolgt durch verschiedene Sammelsysteme.

Bestellung von Abfallbehältern

Restmüll-, Bio-, Papier- und gelbe Tonnen werden den Grundstückseigentümern auf Antrag von der Gemeinde Senden gestellt.

Anfragen unter Tel. 02597 699104 oder 699209.
Gelbe Säcke werden von der Fa. Remondis ausgeliefert (Bestellung unter Tel. 02541 94450), sofern keine Entsorgung über die gelbe Tonne erfolgt.

Europäische Norm zum Befüllungsgrad