Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Vorgarten-Initiative Senden

In der Vorgarten-Initiative Senden haben sich engagierte Sendener Bürger und örtliche Fachfirmen zusammengeschlossen, die die Natur zurück in die Vorgärten bringen wollen. Die Initiative will dem Trend zu Schottervorgärten begegnen und die Sendener Gartenbesitzer von den Vorteilen naturnaher und pflegeleichter Vorgärten überzeugen.


Vorteile naturnaher Vorgärten

Die Vorteile naturnaher Vorgärten sind vielfältig. Sie sind ein kleines "Naherholungsgebiet" vor der eigenen Haustür. Zugleich sind sie die Visitenkarte des Hauses und bereiten viel Freude, bei entsprechender Pflanzenauswahl das gesamte Jahr über. Der Gartenbesitzer übernimmt damit eine ökologische Verantwortung, indem er Pflanzen und Tieren einen Lebensraum schafft - für eine größere Artenvielfalt und gegen das Insektensterben. Grünflächen sind auch ein Beitrag gegen den Klimawandel.  Für Familien mit Kindern ist ein naturnaher Vorgarten pädagogisch sehr wertvoll.

Bei richtiger Pflanzenauswahl und sachgerechter Anlage eines Vorgartens beschränkt sich der Pflegeaufwand auf ein Minimum. Und die Kosten für die erstmalige Anlage eines solchen Gartens sind niedriger als vielfach vermutet.

Die Vorgarten-Initiative unterstützt Gartenbesitzer bei der Anlage pflegeleichter Vorgärten durch folgende Maßnahmen:

Pflanzenlisten
Das Angebot an Gartenpflanzen ist riesig, die Auswahl der „richtigen“ Pflanzen für den Gartenbesitzer eine Herausforderung. Die von der Vorgarten-Initiative gemeinsam mit Sendener Fachbetrieben erarbeiten Listen für pflegeleichte Pflanzen sind da eine wertvolle Hilfe. Aktuell steht eine Liste für Stauden und Gräser zur Verfügung, die am Seitenende heruntergeladen werden kann. Entsprechende Listen für Bäume und Sträucher sowie für Rosen folgen im Frühjahr 2020.

Vorträge zu pflegeleichten Vorgärten und Informationen auf Veranstaltungen
Die Termine für Vorträge über die Anlage und Pflege pflegeleichter Vorgärten und die Teilnahme an Veranstaltungen werden gesondert bekannt gegeben. Das Foto zeigt den Stand der Vorgarten-Initiative auf dem Sendener Herbst im September 2019.

Muster-Beete
Ein erstes Musterbeet wurde im Herbst 2019 von der Vorgarten-Initiative zusammen mit der Gärtnerei de Jong am Rathaus in Senden angelegt. Die Liste der dort gepflanzten Stauden, Gräser, Rosen und Gehölze steht ebenfalls am Seitenende zum Download zur Verfügung. Ein zweites Beet wird im Frühjahr 2020 an der Edith-Stein-Hauptschule in Senden angelegt.

Vermittlung individueller Beratung durch Sendener Betriebe
In der Initiative arbeiten Sendener Gärtnereien, Baumschulen und Gartenbaubetriebe mit bzw. unterstützen diese. Die Firmen beraten Gartenbesitzer gern individuell bei der Pflanzenauswahl sowie bei der Gestaltung und Anlage von Vorgärten.

Ansprechpartner und Downloads


Die Ansprechpartner
Ansprechpartner der Vorgarten-Initiative Senden sind Klaus Dallmeyer und Rolf Wiederkehr. Beide sind per Mail an die Adresse vorgaerten-senden(at)web.de zu erreichen.

 

Downloads: