Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Informationen zum Coronavirus

Derzeit gibt es an vielen Stellen Aussagen zur Ausbreitung des Coronavirus. Hier möchten wir gezielt die Sendener Bürgerinnen und Bürger mit offiziellen aktuellen Zahlen und mit Hintergrundinformationen versorgen.

Aktueller Stand

Grafik zum Coronavirus

Regelmäßig meldet das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld die Zahlen der offiziell getesteten und an Corona erkrankten Personen.

Letzte Meldung (Stand Montag 17:00 Uhr):

Die Zahl der nachgewiesenen Ansteckungen mit dem Coronavirus liegt am Montag (6. April) im Kreis Coesfeld insgesamt bei 409 Fällen.

Die Zahl von 409 Fällen teilt sich auf wie folgt: 33 Personen in Ascheberg, 22 in Billerbeck, 61 in Coesfeld, 124 in Dülmen, 15 in Havixbeck, 42 in Lüdinghausen, 18 in Nordkirchen, 24 in Nottuln, 16 in Olfen, zwölf in Rosendahl und 42 in Senden.

Insgesamt 146 Menschen konnten inzwischen als gesund aus der Quarantäne entlassen werden. Diese Zahl wird nicht von der Gesamtzahl der Ansteckungen abgezogen. 28 Menschen im Kreis Coesfeld werden derzeit stationär im Krankenhaus behandelt, acht davon auf der Intensivstation.  

Rathaus für Publikumsverkehr geschlossen

Terminvereinbarung für dringende Anliegen und telefonische Beratung möglich
 
Die Gemeindeverwaltung hat entschieden, ab Dienstag (17.3.) das Rathaus für den allgemeinen Publikumsverkehr zu schließen. Diese Maßnahme gilt zunächst bis zum 19. April.
 
Bürgerinnen und Bürger, die unaufschiebbare Anliegen haben, sollen vorab telefonisch einen Termin vereinbaren. Telefon: 02597 699 0, E-Mail: info(at)senden-westfalen.de

Telefonisch und per E-Mail sind die Beschäftigten der Gemeinde weiterhin erreichbar.

Zur Übersicht aller Beschäftigten mit Kontaktdaten

Rechtlicher Rahmen

Erlasse, Verordnungen, Allgemeinverfügungen – in den letzten Tagen überschlugen sich die neuen Regelungen zum Schutz vor dem Corona Virus geradezu. Da ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten: Was genau gilt nun gerade eigentlich? Welche Unternehmen dürfen noch öffnen, welche müssen schließen etc.?

Hier lesen Sie den vollständigen Artikel dazu.

Maßnahmen

Die Maßnahmen zum Schutz gegen die weitere Verbreitung des Virus und zur Unterstützung der Bevölkerung im Umgang mit der Situation sind vielfältig. Die Vorgaben durch den Erlass des Landes werden oben beschrieben (siehe rechtlicher Rahmen).

Für Eltern von Kindern bis 12 Jahre gibt es die Möglichkeit einer Notfallbetreuung

Alle Details finden Sie hier

Aufgrund der landesweiten Schließung von Tageseinrichtungen und Schulen wird für April 2020 auf die Erhebung von Beiträgen verzichtet. Zur Meldung

 

Der Bürgerbusverein lässt das Busangebot schrittweise auslaufen.
Zur Meldung

 

Wertstoffhof unter Auflagen geöffnet! 

Im Zeitraum vom 3.04. bis zum 19.04. wird der Wertstoffhof in Senden jeweils freitags von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr und samstags von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr unter Auflagen wieder geöffnet. Zu den Auflagen zählt, dass sich zeitgleich maximal 5 Anlieferer auf dem Gelände des Wertstoffhofes aufhalten dürfen. Zudem können kostenpflichtige Abfälle nicht abgegeben werden und auch der Verkauf von Kompost und die Nutzung der Fundgrube bleiben untersagt.

Zur Meldung

Freiwillige Hilfen

Seit dem 18.März (Mittwoch) ist es möglich, sich beim Bürgerbüro der Gemeinde zu melden, um Hilfe anzubieten oder zu bekommen. Die Gemeinde Senden möchte Helfer/innen und Hilfesuchende während der Corona-Krise zusammenbringen. Auch private Initiativen haben sich gegründet.

Überblick und Kontaktdaten


Notkrankenhaus sucht Freiwillige mit medizinischen Kenntnissen

In Coesfeld soll kurzfristig und vorsorglich ein Notkrankenhaus aufgebaut werden – weshalb Menschen mit pflegerischen und medizinischen Vorkenntnissen gesucht werden. Der Kreis Coesfeld arbeitet hier eng mit den Christophorus-Kliniken (Coesfeld, Dülmen, Nottuln) und dem Marienhospital in Lüdinghausen zusammen.

Freiwillige mit medizinischen Kenntnissen und Qualifikationen, aber auch Studierende des Faches Medizin oder ehemalige Zivildienstleistende können eine wertvolle Unterstützung geben.

Zu den Details

Lieferdienste: Senden packt´s an

Auch in der Gemeinde Senden sind viele Einzelhandelsgeschäfte, Gastronomiebetriebe und Dienstleister von den Auswirkungen des Corona Virus betroffen. In dieser Zeit sind kreative Lösungen gefragt. Packen wir es gemeinsam an!

Übersicht über die Lieferdienste und besonderen Angebote in Senden

Überblick über wirtschaftliche Hilfen

Um die wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus auf Unternehmen und Selbstständige abzufedern, gibt es mittlerweile zahlreiche Angebote von unterschiedlichen öffentlichen Stellen – von der Unterstützung bei Liquiditätsengpässen über erweitertes Kurzarbeitergeld bis hin zu steuerlichen Erleichterungen.

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld hat gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken, den Kreishandwerkerschaften der Kreise Coesfeld und Borken sowie dem AIW Unternehmerverband eine Übersicht zu diesem Thema erstellt.
 
Zur Übersicht auf der Homepage der Wirtschaftsförderung des Kreises Coesfeld

Weiterführende Informationen

Der Informationsbedarf in der Bevölkerung ist hoch. Stetig aktualisierte Lage- und Risikobewertungen finden Sie hier:


•    Internetseite des NRW-Gesundheitsministeriums

•    Internetseite des Robert Koch-Instituts

•    Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums

•    Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Link zu Radio Kiepenkerl
Link zu Radio Kiepenkerl
Link zur Seite Münsterland
Link zur Seite Münsterland