Gemeinde Senden

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Informationen zum Coronavirus

Hier möchten wir gezielt die Sendener Bürgerinnen und Bürger mit Hintergrundinformationen versorgen.

Zahlen, Grafiken, Verläufe

Informationen zu den aktuellen Fallzahlen und Inzidenzen im Kreis Coesfeld finden Sie auf der Homepage des Robert Koch-Instituts.

Rechtlicher Rahmen

Die jeweils gültige Fassung der Coronaschutz-Verordnung ist auf www.land.nrw abrufbar.

Die Corona-Schutzverordnung für Nordrhein-Westfalen ist an die Vorgaben des Bundesinfektionsschutzgesetzes angepasst worden. Damit werden die Schutzmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erheblich reduziert. Bestehen bleiben Masken- und Testpflichten in besonders sensiblen Bereichen wie etwa Arztpraxen oder Krankenhäusern.

Die ab dem 25. August gültige Fassung steht hier zum Download (PDF) bereit. 

 

Besuch im Rathaus

Das Rathaus ist zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet. Es wird jedoch darum gebeten, vor einem Besuch des Rathauses einen Termin zu vereinbaren. Besuche im  Bürgerbüro sind davon ausgenommen.

Impfstelle in Lüdinghausen

Erste Anlaufstellen bei der Schutzimpfung gegen Corona sind die Hausarztpraxen im Kreis. Um Spitzenbelastungen abzufedern und der Bevölkerung auch am Wochenende einen guten Service zu bieten, hatte der Kreis Coesfeld eine Impfstelle in Lüdinghausen (im alten Autohaus Schopp) eingerichtet. 

Der Kreis Coesfeld bietet in seiner Impfstelle in Lüdinghausen wieder Corona-Schutzimpfungen für Erwachsene und Kinder (ab 5 Jahre) an. Die Impfstelle Lüdinghausen (Seppenrader Straße 18, 59348 Lüdinghausen) öffnet zunächst samstags in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr. Es werden nur Personen geimpft, die einen Termin gebucht und sich registriert haben.

Ab dem 1. Oktober 2022 bietet der Kreis Coesfeld in der Lüdinghauser Impfstelle erstmals den an die BA.1- und BA.4-5-Varianten angepassten Impfstoff für die COVID-19-Auffrischimpfungen an.

Die STIKO empfiehlt, für alle Auffrischimpfungen (Booster) ab 12 Jahren vorzugsweise einen der zugelassenen und verfügbaren Omikron-adaptierten bivalenten mRNA-Impfstoffe einzusetzen. Dies gilt für die BA.1- und die BA.4/5-adaptierten Impfstoffe, da beide eine verbesserte Antikörperantwort gegenüber verschiedenen Omikron-Varianten auslösen und gegenüber dem Wildtyp-Virus eine gleichbleibend gute Antikörperantwort erzielen.

Der von der STIKO empfohlene Sperrzeitraum von 6 Monaten zur vorhergehenden Impfung (mit Ausnahme bei Grundimmunisierungen) ist für die Buchung eines Impftermins in der Impfstelle des Kreises einzuhalten. Dies gilt auch für eine durchgemachte SARS-CoV-2-Infektion. Sofern bereits vier Ereignisse (Impfung oder Infektion) vorliegen, wird eine weitere Impfung (3. Auffrischimpfung) seitens der STIKO nicht empfohlen und in der Impfstelle nicht vorgenommen.

Die STIKO weist ausdrücklich darauf hin, dass die angepassten Impfstoffe bisher nicht für die Grundimmunisierung gegen COVID-19 (1. und 2. Impfstoffdosis) zugelassen sind. Entsprechend sind für die Grundimmunisierung unverändert die herkömmlichen, zugelassenen Impfstoffe einzusetzen. Hierfür bietet die Impfstelle in Lüdinghausen den Impfstoff von BioNTech/Pfizer an.

Darüber hinaus soll ab dem 8. Oktober 2022 der Ganzvirusimpfstoff Valneva für Personen zwischen 18 und 50 Jahren zur Grundimmunisierung angeboten werden.

Wer eine Impfung zur Grundimmunisierung oder eine Auffrischimpfung bekommen möchte und nach der STIKO-Empfehlung impfberechtigt ist, kann sich einen Termin zu den Grund- und Auffrischungsimpfungen unter https://impfen.kreis-coesfeld.de buchen.

 

Testen in Bösensell

In Bösensell gibt es die Möglichkeit sich in der Praxis von Dr. Thomas Benner in der Espelstraße 14 testen zu lassen. Es werden sowohl Schnelltests als auch PCR-Tests angeboten. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Arztpraxis: https://dr-t-benner.de/

 

Offizielle Teststation, Praxis Dr. Schöpp in Senden

Die Praxis für Allgemeinmedizin, Dr. Schöpp ist eine offizielle Teststation. Über die Website der Praxis können die Termine für Corona-Tests gebucht werden. Weiterhin können Sie sich dort auch gegen Covid-19 impfen lassen.

Praxis für Allgemeinmedizin  Dr. Schöpp
Münsterstr. 55
48308 Senden
02597 6901555
www.allgemeinmedizin-senden.de

 

DRK Testzentrum im Treffpunkt in Senden

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) betreibt in den Räumen des Treffpunkts an der Münsterstraße 32 in Senden ein Testzentrum. Tests sind zu diesen Zeiten möglich: 

  • Montags bis freitags sowie an Feiertagen jeweils von 9:00 – 13:00 Uhr
  • Montags 14:00 -16:00 Uhr
  • dienstags und freitags von 14:00- 17:00 Uhr 
  • Mittwochs und donnerstags ist das Testzentrum nachmittags geschlossen.

Eine vorherige Registrierung ist erforderlich unter: https://drk-teststationen.de/standort/senden/

Privates Testzentrum am Sendener Sportpark

Ein weiteres Testzentrum gibt es im Sendener Sportpark. Dieses wird von Dr. Christina Niebuhr und Christian Arends betrieben. Anmeldungen zu den Tests und weitere Informationen unter: www.schnelltest-senden.de. 

Öffnungszeiten

  • Montag: 07:00-09:30, 16:30-19:30
  • Dienstag: 07:00-09:30
  • Mittwoch: 07:00-09:30, 16:30-19:30
  • Donnerstag: 07:00-09:30
  • Freitag: 07:00-09:30, 16:30-19:30
  • Samstag: 09:00-12:00
  • Sonntag: 09:00-12:00

Der Zugang zur Teststelle ist über den Haupteingang zum Foyer der neuen Halle möglich.

Hinweise zu den Öffnungszeiten:

In den ersten 90 Minuten der jeweiligen Öffnungszeit werden Testungen ausschließlich mit Termin durchgeführt. Bitte denken Sie an Ihren Termin-QR-Code und ein Ausweisdokument.

 

Leichte Sprache und Gebärdensprache

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW stellt Informationen rund um Corona in Leichter und  in Gebärdensprache zur Verfügung. Leichte Sprache ermöglicht barrierefreie Kommunikation insbesondere für Menschen mit Lernschwierigkeiten oder geringen Sprachkenntnissen. Gebärdensprache hilft insbesondere nicht-hörenden und schwerhörenden Menschen bei der Verständigung. https://www.mags.nrw/coronavirus-leichtesprache

Corona-App

Die offizielle Corona-Warn-App der Bundesregierung soll es jedem ermöglichen festzustellen, ob er oder sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist. So sollen Infektionsketten schneller und besser nachvollzogen und unterbrochen werden. Download und Nutzung der App sind vollkommen freiwillig. Sie ist kostenlos im  App Store und bei Google Play zum Download erhältlich.

Auf diesen Seiten der Bundesregierung gibt es ausführliche Informationen und den direkten Link in die App-Stores.

Weiterführende Informationen

Der Informationsbedarf in der Bevölkerung ist hoch. Stetig aktualisierte Lage- und Risikobewertungen finden Sie hier:


•    Internetseite des NRW-Gesundheitsministeriums

•    Internetseite des Robert Koch-Instituts

•    Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums

•    Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Leistungsportfolio

Zum Leistungsportfolio der Sendener Wirtschaftsförderung gehört:

  • Die Information über das gewerbliche Immobilienangebot und Beratung bei Suche nach Gewerbegrundstücken und –immobilien (für Produktions-, Büro-, Laden- und Lagerflächen)
  • Die Information und Beratung bei Neuansiedlungen, Betriebsverlagerungen und Betriebserweiterungen
  • Die Begleitung und Unterstützung bei Genehmigungsverfahren in Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Fachbereich Bauen und Planen (einschließlich Herstellung von Kontakten zu übergeordneten Fachbehörden und anderen Einrichtungen)
  • Die Unterstützung in der Gründungsphase in Kooperation mit der wfc, der Kreishandwerkerschaft, der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerksammer
  • Die Information über Existenzgründungs- und Fördermittelberatung (> Erstkontakt und Weitervermittlung an die zuständigen Stellen)
  • Die Unterstützung bei der Fach- und Nachwuchskräftegewinnung durch Kooperationen mit Schulen, Unternehmen und Verbänden (Wirtschaft-Schule-Partner)
  • Die Durchführung von regelmäßigen Unternehmensbesuchen und Initiierung von Netzwerktreffen
  • Die Vermittlung zu Technologie-Transferstelle, Hochschulen, Forschungseinrichtungen
  • Die Durchführung von Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den örtlichen Gewerbevereinen
  • Die Entwicklung / Koordination von Maßnahmen zur Verbesserung der wirtschaftlichen Infrastruktur (z.B. Förderung des Breitbandausbaues, Ortskern- und Einzelhandelsentwicklung, Fortentwicklung von Gewerbegebieten)
  • Informationsdienst für Wirtschafts- und Strukturdaten, Öffentlichkeitsarbeit und Standortmarketing